Donnerstag, 08. Dezember 2011, 21:17 Uhr

Ardian Bujupi kann locker mit der internationalen Konkurrenz mithalten

Berlin. Am 9. Dezember ist es endlich soweit: Ardian Bujupi veröffentlicht sein erstes Album mit dem Titel ‚To the Top’. To the Top – also an die Chartsspitze, möchte es Ardian mit seinem Erstlingswerks natürlich auch schaffen.

Als Vorgeschmack diente seine erste Single ‚This is my Time’ und ‚Rise to the Top’, die er bereits auf seinem Youtube-Kanal mit einem dazugehörigen Video hochlud.

Obwohl die ersten beiden Veröffentlichungen ein Album voller energiegeladener Clubsongs vermuten lassen, gibt es auch die ein oder andere Ballade zu hören, die perfekt für die kommende Winterzeit ist.

Doch auf dem Albumdebüt gibts auch einige Überraschungen des 20-jährigen, der unter anderem Jason Derulo und Chris Brown als seine musikalische Vorbilder sieht. „Kein Song wird dem anderem gleichen, ich versuche jedes Lied so gut wie möglich zu machen“, verriet uns Ardian bereits vor einigen Wochen und das ist ihm auf ‚To the Top’ auch gelungen.

Mit ‚To the Top’ trifft Ardian Bujupi nicht nur den Nerv der Zeit, sondern mit Sicherheit auch die verschiedensten Geschmäcker, egal ob Dance-Tracks wie ‚Kiss the DJ’ und ‚In the Club‘ oder gefühlvolle Balladen wie ‚That Girl’ und ‚Overrated‘ , für jeden sollte etwas dabei sein.

Gerade bei den Dancesongs kann Ardian locker mit der internationalen Konkurrenz mithalten und sich mit R’n’B-Größen wie Taio Cruz und Chris Brown messen, die sich ebenfalls bei ihren Songs an den aktuellen Dubstep-Beats bedienen.

Wie viele andere ehemalige DSDS-Kandidaten versucht Ardian sich vom Castingshow-Image loszureißen, mit ‚To the Top’ könnte ihm das erfolgreich gelingen, da sich seine Songs vom gewöhnlichen Einheitsbrei etlicher anderer DSDS-Kandidaten abheben.

Denn unter den zwölf Songs, die auf dem Debütalbum enthalten sind, befindet sich mit Sicherheit der ein oder andere Charthit!

Foto: wenn.com