Donnerstag, 08. Dezember 2011, 15:49 Uhr

Zac Efron will Teeniestar-Image hinter sich lassen

Berlin. Zac Efron will sich an neuen Genres versuchen. Der Schauspieler, der durch seine Rolle in der ‘High School Musical’-Reihe bekannt wurde, bereut die Teenie-Filme zwar nicht, will nun aber in erwachseneren Streifen mitwirken. “Ich genieße es gerade, mehr in Independent-Produktionen aufzutreten und denke, dass es sogar erforderlich ist, sich immer wieder neu auszuprobieren”, erklärt der 24-Jährige im Interview mit der ‘B.Z.’.

Er sagte dazu: “Du kannst nicht immer auf ewig die gleichen Dinge tun. Natürlich hatte ich viel Spaß daran, Filme wie ‘High School Musical’ zu drehen, aber andere Filme haben jetzt auf jeden Fall Vorrang.”

Im Rückblick auf das Jahr 2011 findet er es besonders positiv, dass er “in vielen tollen Filmen mitspielen konnte”. So habe er gerade an der Seite von Matthew McConaughey und Nicole Kidman den Film ‘The Paperboy’ abgedreht. Außerdem kommt er 2012 mit den Dramen ‘The Lucky One’ und ‘Liberal Arts’ in die Kinos.

Zunächst wird Efron neben Stars wie Ashton Kutcher, Robert De Niro, Halle Berry, Jessica Biel und Til Schweiger im Episodenfilm ‘Happy New Year’ zu sehen sein. Im Film küsst er an Silvester Michelle Pfeiffer, im wahren Leben steht für den Single noch nicht fest, welche Glückliche ihn um 24 Uhr knutschen darf. “Das weiß ich jetzt noch nicht. Die Auserwählte ist irgendwo da draußen.” (Bang)

Foto: wenn.com