Samstag, 10. Dezember 2011, 11:55 Uhr

Casting-Girlgroup "Little Mix" soll größer als die Spice Girls werden

London. Der britische Impresario Simon Cowell will eine neue Girlgroup an den Start bringen. Little Mix heißen die vier Damen und sind Finalistinnen in der britischen Version von ‘X Factor’. Und egal ob Jesy Nelson, Leigh-Anne Pinnock, Jade Thirlwall, Perrie Edwards am Sonntagabend gewinnen oder nicht, sie haben bereits einen millionenschweren Plattenvertrag in der Tasche!

Und einen Manager der im Hintergrund schon kräftig die Strippen zieht: Simon Cowell.

Ein Insider sagte gegenüber der ‘Sun’ über die Ambitionen des 52-Jährigen Jurors diverser Castingshows in Großbritannien und den USA: “Simon ist von der Qualität der diesjährigen Finalisten begeistert – aber er ist besonders angetan von Little Mix. Er glaubt, sie könnten wirklich größer werden als die Spice Girls. Er hatte große Erfolge in seiner Karriere, aber eine richtig Girl-Band war nicht wirklich dabei.”

Die Spice Girls wurden Mitte der 90er-Jahre von Cowells Konkurrenten Simon Fuller (u.a. Erfinder von ‘Pop Idol’) zusammengestellt und wurden bekanntlich zu einem weltweiten Erfolg. Allein ihre Debütsingle “Wannabe” kam in 30 Ländern auf Platz 1 der Charts.

Little-Mix-Sängerin Jade Thirlwall räumte jdenfalls ein: “Wir würden gerne so gut sein wie die Spice Girls.”

Die Quelle fügte hinzu: “Simon ist äußerst konkurrenzfähig und würde es lieben, wenn er seinen alten Rivalen mit seinen eigenen Waffen schlagen könnte. Die Spice Girls haben die Messlatte hoch gelegt, aber Simon denkt, dass es keinen Grund gibt, dass Little Mix nicht besser sein können könnten.”

Fotos: wenn.com