Montag, 12. Dezember 2011, 17:39 Uhr

Amy Winehouse: Neues Album toppt Briten-Charts

London. Amy Winehouse´ posthumes Album “Lioness: Hidden Treasures” schoss mit mehr als 194.000 verkauften Exemplaren sofort an die Spitze der britischen Albumcharts. Die Sängerin, die im Juli dieses Jahres im Alter von 27 Jahren starb, landete mit ihrem Album sofort auf Platz 1.

Ein Teil der Einnahmen aus dem Album werden an die Amy Winehouse-Stiftung gehen, die nach ihrem Tod gegründet wurde, um jungen Menschen mit Suchtproblemen zu helfen.

Amys Mutter Janis sagte, es sei eine verbüffende Nachricht, dass das Album auf Platz 1 ist und es zeigt, was es den Leuten bedeutet. Sie erzählte dem ‘Sunday Telegraph’. Sie erklärte weiter: “Es ist gut zu wissen, dass mit jeden Verkauf eine gute Sache getan wird und es an die Stiftung geht. Ich bin so stolz auf meine Tochter und so glücklich, dass sie die Menschen immer noch berührt. Sie ist immer in meinem Herzen.”

Die Winehouse-Produzenten Salaam Remi und Mark Ronson haben das Album, das aus zwölf Songs besteht, zusammengestellt, nachdem sie tausende von Stunden mit dem Hören von Amy-Songs verbrachten. Viele davon stammten aus den Sessions zu den beiden Studio-Alben “Frank” and “Back To Black”.

Das Album:”Lioness: Hidden Treasures” erzielte übrigens höhere Einnahmen, als je zu ihren Lebzeiten. Der Boss der “Official Chart Company” sagte”: Dass Amys Album sich gerade jetzt im Wettbewerb des Musikmarktes durchsetzen kann und an der Spitze der offiziellen, britischen Album-Charts landet ist eine beeindruckende Leistung und ein passender Tribut. Es zeigt nur, was sie den britischen Musik-Fans bedeutet.”

Foto: Universal