Montag, 12. Dezember 2011, 14:21 Uhr

Die Stars suchen ihre Partner lieber im Netz

Berlin. “Weihnachtsmann sucht blonden Engel mit schönen Glocken für nicht ganz stille Nächte…” So oder so ähnlich sahen sie aus: Die Anzeigen, mit denen allein stehende Herren noch vor 20 Jahren im Wochenblatt die Frau für’s Leben – oder auch nur für gewisse Stunden – suchten…

Die Zeiten ändern sich und auch die Möglichkeit einen Partner zu finden, hat sich mit dem Internet drastisch verändert. Es ist viel einfacher geworden, fremde Menschen zu kontaktieren oder über soziale Netzwerke seinen “Freundeskreis” zu erweitern.

Auch als Partnerbörse wird das Internet immer beliebter. Immer mehr Menschen finden ihren Partner im weltweiten Netz. Was viele überraschen dürfte: Auch bei Stars ist das Internet mittlerweile als Kontaktbörse recht beliebt. Um ungestört und ohne lästige Paparazzi zu flirten, sind seit Neuestem einige Berühmtheiten – selbstverständlich incognito – im Netz unterwegs.

Gossip-Girl-Schönling Chace Crawford zum Beispiel behauptet, Schwierigkeiten zu haben, ein Mädchen kennen zu lernen und hat deshalb die Singlebörsen im Netz für sich entdeckt. Chase besitzt mehrere Profile auf verschiedenen Partnerbörsen und ist dort, wenn man seinen Aussagen Glauben schenken darf, sehr aktiv.

Selbst Superstar Orlando Bloom versuchte – bevor er seine Frau Miranda Kerr kennen und lieben lernte – unter falschem Namen und mit dem Foto eines Freundes ein normales und bodenständiges Mädchen über Facebook kennen zu lernen.

Wer das Alleinsein satt hat und bei der Partnersuche auf Nummer sicher gehen will, legt sich am besten ein Profil auf einer gut besuchten Partnerbörse im Netz an.

Am einfachsten funktioniert eine Partnersuche im Internet mit PARSHIP!

Wer weiß, wer weiß – vielleicht tummelt sich ja auch der eine oder andere Deutsche Star incognito hier…

Foto: wenn.com