Montag, 12. Dezember 2011, 12:56 Uhr

Kino-Charts: Gestiefelter Kater lässt Twilight-Vampire alt aussehen

Baden-Baden. Gegen diese Krallen haben Vampirzähne nicht den Hauch einer Chance: Mit 556.000 zwischen Donnerstag und Sonntag verkauften Karten verdrängt „Der gestiefelte Kater“ den vorletzten „Twilight“-Streifen vom Thron der media control Kino-Charts.

Der 3D-Film aus dem Hause Dreamworks (siehe Fotos) erzählt die Vorgeschichte von Shreks schnurrendem Weggefährten, der gemeinsam mit einem sprechenden Ei spannende Abenteuer erlebt.

Für „Twilight Saga: Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Part I“ geht’s runter von Rang eins auf zwei. Rund 304.000 Menschen schauten bei der Hochzeit von Bella und Edward vorbei; insgesamt waren es damit schon fast 2,8 Millionen Besucher.

Auf ein „Happy New Year“ stößt halb Hollywood an vierter Stelle an. Der Episodenfilm rund um Liebe, Triebe und Seitenhiebe zum Jahreswechsel lockte 145.000 Interessierte in die Kinos. Regisseur Garry Marshall gewann unter anderem Ashton Kutcher, Halle Berry, Robert De Niro, Michelle Pfeifer und Til Schweiger für seinen Streifen.

Den zwölften Platz haben gleich drei Kandidaten im Visier: Sowohl das einfühlsame US-Bürgerrechtsdrama „The Help“, die warmherzige Kirchenkomödie „Habemus Papam – Ein Papst büxt aus“ als auch der vor über einem Monat gestartete Fantasy-Blockbuster „Krieg der Götter“ kommen nach vorläufigen Angaben auf 20.000 gelöste Tickets.

Fotos: Paramount Pictures