Montag, 12. Dezember 2011, 16:49 Uhr

Scarlett Johansson will eigenen Film für "Black Widow"

Los Angeles. Scarlett Johansson möchte erneut zur schwarzen Witwe werden. Die Schauspielerin übernimmt in der Verfilmung des Marvel-Comics ‘The Avengers‘ erneut die Rolle der bösen Black Widow, nachdem sie diese bereits ‘Iron Man 2’ darstellte, und kann sich durchaus vorstellen, dass ihr Charakter einmal einen eigenen Film bekommt.

In einem Interview mit der Internetseite ‘SuperheroHype’ verrät sie: “Ich liebe es, Black Widow zu spielen. Sie hat eine sehr interessante Vergangenheit und eine Menge Erzählstränge, die es zu entdecken gilt.”

Sollten die Fans daran interessiert sein, sie in einem Spin-Off des Originalfilms zu sehen, dann wäre dies demnach möglich. “Ich denke, dass Marvel zu seinen Fans eine sehr persönliche Beziehung hat und ich glaube, wenn die Fans es wollen, dann ist nichts unmöglich. Ich fände es auch ganz toll. Wie ich schon sagte: ich liebe diese Rolle und es wäre schön, etwas Nettes und Mutiges zu sehen.”

Bevor es so weit ist, werden im kommenden Jahr die Dreharbeiten zu ‘Iron Man 3’ beginnen. Durch den Film, in dem die Leinwandschönheit an der Seite von Robert Downey Jr. zu sehen ist, wurde Black Widow einem breiten Kinopublikum bekannt. Ob es im dritten Teil ein Wiedersehen mit ihr geben wird, verrät der Männertraum jedoch nicht. “Ich habe noch nichts gehört”, gibt sie sich bedeckt. “Ihr wisst, wie es läuft; manchmal heißt es zwei Tage vorher: ‘Hier ist deine nächste Mission.’ Ich habe keine Ahnung.” (Bang)

Foto: Walt Disney Motion Pictures