Dienstag, 13. Dezember 2011, 21:48 Uhr

Alice Cooper hofft auf Zusammenarbeit mit Lady Gaga

New York. Alice Cooper hofft, dass es irgendwann zu einer Zusammenarbeit zwischen ihm und Lady Gaga kommt. Bereits zu vergangenem Zeitpunkt nannte der 63-jährige Rockstar die exzentrische Pop-Ikone “die weibliche Alice Cooper”, da sie sich in vielerlei Hinsicht ähnlich seien.

Im Interview mit der ‘Huffington Post’ erklärt der Sänger, der bürgerlich Vincent Damon Furnier heißt, nun, dass er sich durchaus vorstellen könnte, gemeinsam mit Gaga Musik zu machen.

“Da besteht überhaupt kein Zweifel dran”, antwortet er auf Nachfrage. “Ich habe bereits mit Ke$ha gearbeitet und ich kenne Gaga sehr gut. Sie weiß wirklich, was geht.”

Wie Lady Gaga pflege er auf der Bühne ein Alter Ego und wisse dies von seinem wahren Ich zu unterscheiden, fährt er fort. “Sie weiß, dass sie einen Charakter spielt”, lobt er seine 25-jährige Kollegin und erklärt, wie das funktioniert: “Wenn ich einen Song schreibe, dann schreibe ich ihn nicht für mich, sondern für diesen Charakter. Ich weiß, wie er tickt, also schreibe ich die Texte für ihn und das macht sie genauso. Auf der Bühne singen wir die Songs als diese Figur, aber wenn man Gaga fernab von der Bühne trifft, dann ist sie so normal wie jedes andere Mädchen auch.”

Zudem zollt Cooper der Sängerin dafür Anerkennung, dass sie der Industrie “neues Leben eingehaucht” habe. “Sie hat auf jeden Fall Stil”, schwärmt er von der Blondine. “Es ist lustig, aber all diese jungen, Rockbands, diese männlichen Bands sind sehr einschläfernd. Bei vielen Bands, die man im Fernsehen sieht, denkt man: Mann, sind die langweilig. Und dann sieht man Frauenbands und wie theatralisch sie sind. Ich glaube, die Mädels haben uns irgendwie unser Testosteron gestohlen”, ist Cooper sich sicher. (Bang)

Foto: Universal