Dienstag, 13. Dezember 2011, 20:35 Uhr

Kanye West dachte nach Tod der Mutter an Selbstmord

Los Angeles. Kanye West stand kurz nach dem Tod seiner Mutter vor dem Selbstmord. Bei einem Konzert in Los Angeles, das der Rapper am Montag, 12. Dezember, gemeinsam mit Jay-Z gab, gestand West seinem Publikum, dass er 2007 in Betracht zog, sich selbst das Leben zu nehmen. Seine Mutter Donda West war kurz zuvor im Alter von 58 Jahren an den Folgen einer fehlgeschlagenen Schönheitsoperationen gestorben.

Nachdem er und Jay-Z ihr Duett ‘We Made It In America’ gesungen hatten, wandte West sich an die Zuschauer und machte das schockierende Geständnis, bevor er seinen Fans ans Herz legte, an sich selbst und ihre Träume zu glauben. “Die Leute sagen einem immer, dass man bescheiden bleiben sollte – wann war das letzte Mal, dass euch irgendwer gesagt hat, dass ihr wunderbar, großartig oder einfach nur toll sein sollt?”, wird er von der Webseite ‘Hollyscoop.com’ zitiert. Später sollen dem 34-Jährigen außerdem während seiner Darbietung des Liedes ‘Heartless’ die Tränen gekommen sein.

2008 sprach Kanye West bereits während einer Pressekonferenz in Neuseeland über den Schmerz, den der Tod seiner Mutter in ihm ausgelöst hatte. Damals sagte der Sänger: “Es war, als hätte ich einen Arm und ein Bein verloren, musste aber trotzdem versuchen, das durchzustehen.” (Bang)