Mittwoch, 14. Dezember 2011, 18:02 Uhr

Angelina Jolie will auch künftig in der Welt herumreisen

Los Angeles. Angelina Jolie bleibt Nomaden-Leben treu: Die 36-jährige Schauspielerin verbringt ihre Zeit nie länger als einige Monate an einem Ort und hat auch in Zukunft nicht vor, ihren nomadischen Lebensstil abzulegen. Zu Gast bei dem amerikanischen Talkshow-Moderator Anderson Cooper erklärt sie: “Ich will mich nicht niederlassen. Ich liebe es zu reisen.”

Auch ihre sechs Kinder, die sie mit ihrem Lebensgefährten Brad Pitt großzieht, finden Gefallen am Jetset-Leben, das sie dank ihrer berühmten Mutter führen. “Momentan lieben sie es. Wenn wir uns zwei Monate an einem Ort aufhalten, wollen sie wissen, warum wir nicht schon wieder im Flugzeug sitzen.”

Da sie gleich sechs Kinder hat, seien diese auf den Reisen der Familie auch nie einsam, betont Jolie: “Sie haben immer wen zum Spielen und machen immer was zusammen.” Außerdem hätten ihre Kinder überall auf der Welt Freunde. “Weil wir so viel rumreisen, haben wir das Glück, auf der ganzen Welt Freunde zu haben. Wenn wir also mal in Budapest oder Deutschland oder Afrika oder Vietnam sind, dann rufen sie am jeweiligen Ort ihre Freunde an”, so Angelina Jolie.

Sollte ihr Nachwuchs allerdings eines Tages seine Meinung ändern, würde Jolie sich nach ihm richten. “Das wird passieren und es wird mir das Herz brechen. Wir werden sehen, was passiert.” Sobald Maddox (10), Pax (8), Zahara (6), Shiloh (5) und die Zwillinge Vivienne und Knox (beide 3) dann flügge geworden sind, sollte dies aber kein Problem für sie und Pitt sein, ist sich die Schauspielerin sicher. “Sie werden letztendlich wahrscheinlich an allen Ecken der Welt leben. Wenn wir alt sind, werden Brad und ich wahrscheinlich ständig um die Welt reisen, um unsere Kinder in irgendwelchen Ländern zu besuchen”, stellt Jolie sich die Zukunft vor. (Bang)

Foto: wenn.com