Mittwoch, 14. Dezember 2011, 10:51 Uhr

Elizabeth Taylor: Ihr Schmuck erzielt Rekordpreise

Los Angeles. Elizabeth Taylors Schmuck hat gestern, 13. Dezember, bei einer Versteigerung in New York Rekordpreise erzielt. Bei dem teuersten Schmuckstück der Auktion, das aus dem Hause Cartier stammt und den Namen La Peregrina trägt, handelt es sich um ein Halsband aus Rubinen und Diamanten, das mit einer Perle geschmückt ist. Die Perle war einst Teil der Kronjuwelen des spanischen Königshauses.

Das Schmuckstück, von dem erwartet wurde, dass es für zwei bis drei Millionen US-Dollar den Besitzer wechseln würde, ging schließlich für 11,8 Millionen Dollar an seinen Käufer. Damit soll dieser nach Expertenmeinungen den höchsten Preis gezahlt haben, der bisher für ein Schmuckstück dieser Art hingeblättert wurde.

Das Halsband war jedoch nicht das einzige Stück aus der umfangreichen Sammlung der Schauspielerin, das im Rahmen der in New York stattfindenden Auktion unter den Hammer kam. Auch eine Diamantenkette von Bulgari, die Richard Burton seiner Ehefrau geschenkt hatte, verkaufte sich für 6,1 Millionen US-Dollar. Ein Diamantring wurde für 2,3 Millionen versteigert.

Neben Broschen, Ohrringen und anderen Juwelen wurden auch diverse Designerkleider der Diva zur Auktion geboten. Unter ihnen fanden sich Kleider und Handtaschen von Chanel, Dior und Versace. “Das ist bei weitem die größte Schmucksammlung, die in diesem Jahrhundert angeboten wird”, erklärte Christie’s-Chef Marc Porter.

Die Versteigerung wird insgesamt vier Tage andauern und erst am Freitag beendet. Bis dahin soll unter anderem auch das Kleid unter den Hammer kommen, das die insgesamt acht Mal verheiratete Diva bei ihrer ersten Eheschließung mit Conrad Hilton trug. (Bang)

Foto: wenn.com