Mittwoch, 14. Dezember 2011, 11:30 Uhr

Kickbox-Weltmeisterin Theiss: "Frauen vertragen Schmerzen besser"

Unterföhring. Wer austeilt, muss einstecken können. Das gilt auch für Kickbox-Weltmeisterin Dr. Christine Theiss. Wenn die 31-Jährige am Freitagabend live in SAT.1 in den Ring steigt, blendet die promovierte Ärztin mögliche Verletzungen konsequent aus: “Wenn vor einem Kampf Angst aufkommen würde, dann hätte ich schon verloren! Kickboxen ist kein Ringelpietz mit Anfassen. Da geht es nun mal zur Sache.”

Für die Münchner Spitzensportlerin steht fest: “Es gibt sicher auch Weicheier-Frauen und echte harte Kerle. Meine alltägliche Erfahrung bestätigt aber die These, dass Frauen mit Schmerzen besser umgehen können.”

Angst um ihr äußere Hülle lässt die Kickboxerin nicht zu: “Wo gehobelt wird, da fallen auch Späne. In der Theorie weiß ich natürlich, dass ich mir eine Verletzung zuziehen könnte, die man auch länger sieht. In der Praxis verschwende ich daran aber vor einem Wettkampf keinerlei Gedanken.” Vor dem WM-Fight geht Christine Theiss auf Abstand zu ihrer tschechischen Gegnerin Martina Müllerova. “Im Kampf selbst ist für Mitleid kein Platz, ich bin ja nicht die Caritas. Ich vermeide vor dem Kampf ganz bewusst den persönlichen Kontakt. Nach dem Kampf ist es eine völlig andere Geschichte. Mit meiner letzten Gegnerin habe ich noch bis vier Uhr nachts zusammen gesessen.”

Theiss verrät auch, wie ihr Ehemann damit umgeht, wenn er sehen muss, dass seine Frau Schläge und Tritte einsteckt: “Das hat nichts damit zu tun, dass mein Mann Mediziner ist. Vielmehr glaube ich, dass es grundsätzlich schwierig ist für Angehörige und Freunde, dem Menschen, den man liebt, beim Kampf zuzuschauen. Das gilt auch für mich selbst. Ich finde Zuschauen auch viel schwieriger als selbst zu kämpfen. Ich bin dann tausendmal nervöser, als wenn ich selbst im Ring stehe. Im Übrigen: Mein Mann, aber auch meine Eltern sind bei jedem meiner Kämpfe am Ring.”

Das komplette Interview mit Dr. Christine Theiss gibts auf ran.de

“ran Boxen” zeigt den Kampf von Dr. Christine Theiss am Freitag, 16. Dezember, live aus dem Münchner Circus Krone ab 22.30 Uhr.

Foto: SAT.1/Marcus Hoehn