Mittwoch, 14. Dezember 2011, 16:58 Uhr

"The Voice Of Germany": Jetzt geht's in die Battle-Shows

Köln. Die tolle Pamela oder der ausgeflippte Parcival, Ramona mit der außergewöhnlichen Stimme oder der Amerikaner Butch….Stimme gegen Stimme! Am Donnerstagabend starten bei “The Voice of Germany” die Battle-Shows, in denen die Kandidaten aus den Blind Auditions gegeneinander antreten müssen.

Xavier Naidoo sagte dazu: “Bei den Battles geht es darum, den anderen auszustechen, mit gesanglicher Kunst.” In den vier Battle-Shows kämpfen 64 Gesangstalente um den Einzug in die Liveshows.

Die Kandidaten könnten unterschiedlicher nicht sein. Da gibt es die 32-jährige Ramona Nerra, die gegen Butch Williams antreten wird. Die Zwillingsmama hat allerdings einen riesigen Respekt vor dem selbsternannten “World Sexiest Grandfather”. Butch (53) sagt nämlich über sich selbst: “Ich bin eine Macht auf der Bühne und das will ich zeigen.” Aber auch Ramona muss sich mit ihrer Stimme nicht verstecken. Williams lobte seine Konkurrentin mit den Worten: “Ramona hat eine Bomben-Stimme!”

“Man braucht kein Mitleid mit Ramona zu haben, aber vielleicht ein bisschen Mitleid mit dem alten Opa”, sagte Butch lachend.

Auch die beiden Männer Rüdiger Skoczowsky (24) und Giovanni Costello (45) müssen im spannenden Battle ihre grandiosen Stimmen unter Beweis stellen. “Ich war noch nie in der Nähe eines so unglaublich guten Sängers, vielleicht ist er der beste Sänger des Universums”, sagte Xavier Naidoo über Rüdiger. Der Coach schickt den Hamburger Studenten und Meister der hohen Töne ins Rennen gegen den italienischen Berufsmusiker mit der unglaublich rauchigen und tiefen Stimme aus Düsseldorf.

Wer kann das “Battle der Generationen” mit dem Song “What a Wonderful World” von Louis Armstrong für sich entscheiden? Morgen Abend wissen wir mehr.

Und auch die anderen Kandidaten müssen ab Donnerstag, den 15. Dezember 2011, um 20.15 Uhr auf ProSieben um das begehrte Weiterkommen in die Liveshows kämpfen.

In den Battle-Shows treten immer zwei Talente, gemeinsam mit einem Song im teaminternen Gesangsduell gegeneinander an. Wer die Paarungen sind, entscheidet der eigene Coach. Eine Woche lang werden die Kontrahenten von ihrem Coach und einem professionellen Coachingpartner seiner Wahl in Gesangsstunden und Einzelgesprächen intensiv auf das Duell vorbereitet.Direkt nach dem Auftritt muss der eigene Coach entscheiden wer weiterkommt und für wen “The Voice of Germany” zu Ende ist. Von den acht Battlesiegern wählen Nena, Rea Garvey, The BossHoss und Xavier Naidoo am Ende sechs Talente, mit denen sie in die Liveshows gehen.

Fotos: Richard Hübner/Prosieben/SAT 1