Freitag, 16. Dezember 2011, 15:33 Uhr

Erfolg ist für Lady Gaga angeblich nebensächlich

New York. Lady Gaga würde auch Musik machen, wenn sie damit erfolglos wäre. Wie die exzentrische Popsängerin im Interview mit ‘InStyle’ verrät, ist ihr die Tatsache, dass sie durch ihre Alben und Konzerte Millionenscheffelt, gleichgültig, da es einzig die Musik selbst sei, die ihr Erfüllung bringt. So habe sie bereits im Alter von 19 Jahren erkannt, dass dies ihre Bestimmung sei. “Egal ob ich erfolgreich werde oder nicht”, beteuert die berühmte Blondine, die für ihre ausgefallenen Outfits und Bühnenshows bekannt ist.

Hauptsächlich wolle sie mit ihren Liedern Akzeptanz, Toleranz und Gleichberechtigung schaffen, fährt Lady Gaga fort. Dazu erklärt sie, dass man nicht berühmt sein müsse, um diese Botschaft  zu übermitteln. “Jeder hat die Möglichkeit zur Veränderung und zur Wandlung. Das ist es, was zählt”, ist sich die 25-Jährige sicher und betont: “Es ist nicht wichtig, woher du kommst oder was du hast und was nicht.”

Finanziell zahlt sich Lady Gagas Engagement allemal aus, denn laut dem Wirtschaftsmagazin ‘Forbes’ ist sie mit 90 Millionen US-Dollar Umsatz die bestverdienende Sängerin der letzten zwölf Monate. Einer Leser-Umfrage des Musikmagazins ‘Billboard’ zufolge gilt die US-amerikanische Sängerin mit 30 Prozent der Stimmen allerdings auch als die am meisten überbewertete Künstlerin. Auf dieser unliebsamen Liste liegt Britney Spears mit 29 Prozent der Stimmen auf Platz zwei, während Justin Bieber mit 21 Prozent als Drittplatzierter davonkam. (Bang)