Freitag, 16. Dezember 2011, 17:19 Uhr

Kim Kardashian sucht erstmal keine neue Liebe

Los Angeles. Kim Kardashian macht sich nicht auf die Suche nach einem neuen Liebesglück. Die Reality-TV-Darstellerin, die Ende Oktober nach 72 Tagen Ehe die Trennung von ihrem Gatten Kris Humphries bekanntgab, hat den Glauben an die Liebe noch nicht verloren, hat es aber nicht eilig, sich wieder zu verlieben. “Ich glaube an die Liebe… immer”, versichert sie dem Magazin ‘Us Weekly’ und fügt hinzu: “Ich bin aber nicht auf der Suche.”

Das Jahr 2011 sieht die 31-Jährige derweil als ein Jahr, in dem sie viel gelernt hat. “Ich denke wirklich, dass ich 2011 viel gelernt habe. Was 2012 angeht, freue ich mich einfach auf das neue Jahr und mein neues Ich.”

Unterdessen soll Kris Humphries gegenüber Freunden über die Reality-Shows der Kardashian-Familie gelästert und behauptet haben, dass diese nur ein “Schwindel” seien. “Kris sagt, dass Kims Reality-Shows ein totaler Schwindel sind. Er glaubt nicht, dass auch nur irgendetwas Wahres an den Sendungen dran ist”, berichtet ein Insider laut ‘RadarOnline’.

Außerdem halte er Kims Schwester Khloé für das einzige Mitglied des Kardashian-Clans, das unverfälscht und ehrlich ist. “Kris denkt, dass Khloé wirklich die einzige der Kardashian-Schwestern ist, die wirklich authentisch ist.” (Bang)

Foto: wenn.com