Samstag, 17. Dezember 2011, 17:22 Uhr

Neues von "Iron Sky": Die Nazis kehren vom Mond zurück

Berlin. Selten hatte ein Kinofilm bereits vor Veröffentlichung so eine gewaltige Resonanz im Internet. ‚Iron Sky’ soll voraussichtlich im April nächsten Jahres in die Kinos kommen, doch schon vor zwei Jahren, bevor die Dreharbeiten begannen, gab es bereits etliche Merchandising-Artikel über das Projekt zu kaufen.

Wir haben die neuesten Bilder!

Das Besondere an der Nazi-Parodie ist, für das Budget der Produktion legten gleich mehrere Sponsoren ihr Geld zusammen. Das finnische Filmprojekt hat derzeit ein Gesamtbudget von 7,5 Millionen Euro und setzt sich unter anderem aus Spenden verschiedener Produktionsgesellschaften aus Finnland, Deutschland und Australien zusammen.

Doch auch eingefleischte Fans konnten ihren Teil zur Produktion beitragen. Die, die sich an den Kosten beteiligen (insgesamt sind eine Million Euro zusammengekommen), bekommen einen einmaligen Einblick in die Produktion, außerdem konnten Fans im Internet auch Ideen für die Handlung einreichen.

Über die Handlung: Einige überlebende Nazis haben sich nach dem zweiten Weltkrieg auf die Rückseite des Mondes zurück gezogen und gründeten dort einen geheimen Stützpunkt. Von dort aus versuchen sie im Jahr 2018 mit Reichsflugscheiben genannt ‚Haunebu’ und Ubooten erneut die Welt zu erobern.

In den Hauptrollen des Retro-Science-Fiction Films sind die deutschen Stars Udo Kier, Otto Götz und Julia Dietz zu sehen, gedreht wurde Ende letzten Jahres im Rhein-Main Gebiet, und Anfang des Jahres auch in Australien. Seither beschäftigt sich die Produktion mit dem Schnitt, dem Sounddesign und weiteren digitalen Post-Produktionen. Ende 2011 wird der Film endlich fertig gestellt sein.

Was ‘Iron Sky’ so besonders macht, ist die beharrliche, aktive Zusammenarbeit zwischen den Filmemachern und der Online-Community. Das Team stand permanent in direktem Kontakt mit den über 200.000 Fans. 75.000 dieser Fans waren auf YouTube, 53.000 auf Facebook und 55.000 auf der ‘Iron Sky’ -Webseite sowie auf Wreckamovie.com eingebunden, deren Zahlen von Tag zu Tag gewachsen sind.