Samstag, 17. Dezember 2011, 10:59 Uhr

Scarlett Johansson will nicht mit Marilyn Monroe verglichen werden

Los Angeles. Scarlett Johansson hat nicht vor, jemals als Marilyn Monroe vor die Kamera zu treten. Obwohl die 27-jährige Schauspielerin der blonden Hollywood-Ikone zumindest äußerlich ähnlich ist, will sie es nicht anderen Kolleginnen gleichtun und in einem Film in Monroes Rolle schlüpfen.

“Da gibt es viel zu erforschen und ich schaue mir gerne andere Leute an, die das tun, aber ich selbst habe kein Interesse daran”, antwortet sie ‘USA Today’ auf die Frage, ob sie ein derartiges Rollenangebot  reizen würde.
Zwar empfinde sie es als schmeichelhaft, mit der 1962 verstorbenen Schauspielerin und Sängerin gleichgestellt zu werden, wolle diesem Vergleich aber nicht auf der Leinwand standhalten müssen.

“Es ist schön, mit einem so übersprudelnden, charmanten und zerbrechlichen Menschen verglichen zu werden, der zudem als Schauspieler unterschätzt wurde”, so Scarlett Johansson. “Aber das war noch nie etwas für mich.”
Zuletzt traute Michelle Williams es sich, in ‘My Week With Marilyn‘ als die Filmlegende Monroe vor die Kamera zu treten. Für ihre Darstellung darf sie sogar auf einen Golden Globe und einen SAG Award hoffen. (Bang)

Foto: wenn.com