Sonntag, 18. Dezember 2011, 12:30 Uhr

iPhone statt Brille: Neue App hilft gegen Sehschwäche

Hamburg. Gegen eine Sehschwäche gibt es jetzt offenbar Abhilfe. Die Losung lautet: Brille oder iPhone! Wie das Magazin ‘GEO’ in seiner neuen Ausgabe berichtet, haben israelische Forscher eine ungewöhnliche Handy-Anwendung entwickelt: “GlassesOff“.

Mit dieser Trainingssoftware soll nicht wie bei der Brille das Auge, sondern das Gehirn zum besseren Sehen gebracht werden. Denn ungeachtet der unschärferen Bilder, die eine gealterte Linse liefert, kann das Sehzentrum lernen, das Unscharfe zu einem gewissen Grade zu kompensieren.

Das Training besteht in einer Art Videospiel, bei dem Schattenmuster zu erkennen sind, die wenige Millisekunden auf dem iPhone auftauchen.

Dreimal pro Woche eine Übung à 15 Minuten sei ausreichend, behaupten die Entwickler um Uri Polat vom Eye Research Institute der Universität Tel Aviv. Damit hätten Altersfehlsichtige eine Chance von 80 Prozent, nach dem Üben wieder relativ “natürlich” zu lesen, sprich: mindestens mit ausgestrecktem Arm ohne Sehhilfe ein Buch studieren zu können. (ots)

Foto: Pressmaster/Fotolia.com