Sonntag, 18. Dezember 2011, 16:22 Uhr

Michael Jackson: Mobiliar für knapp eine Million Dollar versteigert

Los Angeles. Der Ausverkauf geht weiter. Bei einer Auktion wurden Einrichtungsstücke von Michael Jackson für knapp eine Million Dollar versteigert. Ersteigern konnten Bieter unter anderem Möbel, Kunstwerke und andere Dinge aus dem gemieteten Anwesen in Los Angeles, in dem der Sänger vor seinem Tod im Juni 2009 lebte.

Die Besitzer des Hauses nahmen bei der Versteigerung mehr als doppelt so viel Geld ein, wie sie zuvor vermutet hatten. Wie der ‘Sunday Mirror’ berichtet, kam unter anderem eine Küchentafel, auf die Jacksons Kinder ‘Ich liebe dich, Daddy’ geschrieben hatten, für 5.000 Dollar unter den Hammer. Ein Kleiderschrank, auf dessen Spiegel der King of Pop eine Nachricht an sich selbst hinterlassen hatte, brachte ganze 25.750 Dollar ein.

Eigentlich sollte auch das Bett, in dem Jackson starb, versteigert werden, allerdings wurde es auf Wunsch seiner Familie aus der Auktion zurückgezogen. Dafür konnte ein Läufer, der vor dem Bett lag, erstanden werden. Dieser hat zwar nur einen geschätzten Wert von 400 bis 600 Dollar hat, allerdings war ein Käufer bereit, 15.360 Dollar dafür auszugeben.

Foto: wenn.com