Montag, 19. Dezember 2011, 17:39 Uhr

Lindsay Lohan: "Playboy" in den USA komplett ausverkauft

Los Angeles. Trotz der Tatsache, dass viele Bilder der Fotostrecke aus der Januarausgabe des US-Playboy bereits im internet durchsickerten, ist die US-Ausgabe des Herrenmagazins in den USA landesweit komplett auverkauft.

Damit hat die 25-jährige Skandalnudel zum Jahresende nochmal einen richtigen Coup gelandet. ‘Playboy’-Gründer Hugh Hefner schreibt dazu auf Twitter: “Die Lindsay Lohan Januar/Februar-Doppelausgabe bricht alles Verkaufsrekorde.”

Laut ‘TMZ’ ordern Händler in Los Angeles und auch in New York bereits fleissig eine neue Auflage nach.
Der rasante Umsatz des Magazins ist eine wirklich willkommene gute Nachricht für die Schauspielerin, die ein turbulentes Jahr, hinter sich hat, bei dem sie u.a. mit einem Aufenthalt in der Reha, einem Ladendiebstahl Überzeugung, einem Monat Hausarrest und zahlreichen Stunden vor Gericht, im Gefängnis und beim Sozialdienst Schlagzeilen gemacht.

Die Fotostrecke ist von Original-Nacktaufnahmen der jungen Marilyn Monroe inspiriert, die Promifotograf Tom Kelly (1914-1984) im Jahr 1949 geschossen hatte. Lohan soll für das Shooting angeblich eine Million Dollar kassiert haben.

Fotos: wenn.com, Playboy