Montag, 19. Dezember 2011, 23:09 Uhr

Martin Scorseses Meisterwerk "Hugo Cabret": Die neuesten Bilder

Berlin. Pionier und Oscar Preisträger Martin Scorsese setzt durch seine einzigartige Filmsprache und seinen unnachahmlichen Erzählstil immer wieder neue Maßstäbe und prägte wie kein Zweiter bisher das moderne amerikanische Kino.

In ‘Hugo Cabret’ – kommt am 9. Februar in die deutschen Kinos – greift der legendäre Geschichtenerzähler nicht nur beeindruckend die Anfänge des Films von der Filmprojektion bis hin zur Entwicklung des 3D-Verfahrens auf, sondern lädt den Zuschauer zugleich auf die spannende und abenteuerliche Reise zweier Waisenkinder ein. Wir haben die neuesten Bilder.

Die Geschichte von ‘Hugo Cabret’ spielt im Jahr 1931 unter den Dächern von Paris. Der 12-jährige Waisenjunge Hugo (Asa Butterfield) lebt alleine in den Gemäuern eines gigantischen Pariser Bahnhofs. Seit sein Vater (Jude Law), ein talentierter Uhrenmacher, bei einem Brand ums Leben gekommen ist, versteckt sich Hugo auf dem Dachboden hinter einer großen Bahnhofsuhr.

Statt zur Schule zu gehen, muss er die Arbeit seines Onkels übernehmen: Täglich macht er einen Kontrollweg durch die großen Hallen, um alle Bahnhofsuhren in Schuss zu halten und aufzuziehen. Dabei muss er sich vor dem strengen Stationsvorsteher (Sacha Baron Cohen) in Acht nehmen, der keine Chance auslässt, seinem Geheimnis auf die Spur zu kommen.

Hugos einzige Erinnerungsstücke an seinen Vater sind ein rätselhaftes Notizbuch und ein kaputter Roboter – eine Art Aufziehfigur – die Hugos Vater vor seinem Tod in seiner Uhrmacherwerkstatt zu reparieren versuchte.

So lebt Hugo zwischen tickenden Uhren und mysteriösen Notizen, bis er eines Tages die neugierige Isabelle (Chloe Moretz) trifft, die sein Leben auf sensationelle Weise verändern wird: denn sie besitzt einen Schlüssel, der den Roboter zum Leben erwecken kann.

Mit Hilfe von Isabelle und ihrem mysteriösen Onkel (Ben Kingsely), kommt Hugo einem außergewöhnlichen Geheimnis auf die Spur, das sein und das Leben aller Beteiligten auf magische Weise verändern wird…!

Mit der Inszenierung des preisgekrönten Kinderbuches „Die Entdeckung des Hugo Cabret” widmet Scorsese dem Kino seine ganz persönliche Liebeserklärung. Es ist zugleich eine Hommage an den französischen Illusionisten, Theaterbesitzer und Filmregisseur Georges Méliès, der zu den Pionieren der Filmgeschichte gehört.

Altmeiser Scorsese („Taxi Driver”, „Departed”, „Shutter Island”) verwandelt mit seiner einzigartigen Kombination aus Kenntnisreichtum und Beobachtungsgabe ‘Hugo Cabret’ in ein filmhistorisches Meisterwerk das bis in die Nebenrollen hochkarätig besetzt ist.

Von Ben Kingsley („Shutter Island”) über Sascha Baron Cohen („Borat”) und Jude Law („Sherlock Holmes”) bis hin zu Christopher Lee („Herr der Ringe 1-3″) und Emily Mortimer („Match Point”), glänzen vor allem in den Hauptrollen die äußerst talentierten Nachwuchsschauspieler Asa Butterfield („Der Junge im gestreiften Pyjama”) und Chloe Moretz („Kick Ass”), die mit Sicherheit noch viel von sich reden machen werden.

Fotos: Paramount Pictures Germany GmbH