Montag, 19. Dezember 2011, 16:41 Uhr

Rihanna: Stimme versaut durch Alkohol und Zigaretten?

Los Angeles. Rihanna setzt angeblich ihre Gesundheit aufs Spiel. Die Musikerin, die im November ihr sechstes Studioalbum ‘Talk That Talk’ auf den Markt brachte, übertreibt es derzeit angeblich mit dem Feiern. “Sie raucht so viel, dass es ihre Stimme bereits beeinflusst hat”, berichtete ein Insider. “Und sie muss einige Extrastunden Workout einlegen, weil sie so viel Alkohol trinkt. Sie haben sie darum gebeten, das alles zurückzuschrauben, aber wenn sie es nicht tut, dann wird ihr Plattenlabel bald damit beginnen, ihr zu drohen.”

Die 23-Jährige, die seit 2005 in der Musikszene erfolgreich ist, soll sich indes nicht nur privat gehen lassen, sondern auch ihr Haus vernachlässigen. Wie das Magazin ‘InTouch Weekly’ in seiner Online-Ausgabe berichtet, habe der Star sein Anwesen in Beverly Hills herunterkommen lassen.

Das Haus, das 791 Quadratmeter umfasst, soll unter anderem durch einen Wasserschaden beschädigt worden sein, bei dem die Holzböden und Teppiche in Mitleidenschaft gezogen wurden. Demnach sei es, so das Blatt, nach nur zwei Jahren bereits renovierungsbedürftig.

Wie ‘CBS’ berichtet, steht das Anwesen derzeit für 4,5 Millionen Dollar zum Verkauf. Rihanna selbst hatte 2009 noch 6,9 Millionen Dollar für das Anwesen bezahlt. Sie behauptet indes, der Wasserschaden sei auf die schlampige Bauweise des Hauses zurückzuführen, die das Eindringen von Regenwasser ermöglicht habe und reichte im August Klage gegen den Bauherren ein. (Bang)

Foto: wenn.com