Dienstag, 20. Dezember 2011, 12:38 Uhr

Chris Evans: Der "Captain America"-Star war mal Gucci-Model

Los Angeles. Hollywoodstar Chris Evans ließ sich von seinen Freunden ärgern. Der Star aus ‚Captain America‘ ließ die Hüllen fallen, als er sich an der Seite von Evan Rachel Wood für den Duft Guilty Intense ablichten ließ. Bei seinen alten Kumpels sei das jedoch nicht besonders gut angekommen, enthüllt er.

„Meine Freunde in Boston haben mir das Leben schwer gemacht“, verrät Chris Evans im Gespräch mit dem ‚People‘-Magazin. Er selbst bereut seinen Ausflug in die Welt des Modelns jedoch nicht und war vor allem von seiner Partnerin sehr angetan. „Ich liebe dieses Mädchen, wir haben uns von Anfang an gut verstanden. Wir mussten uns nackt umherwälzen, was sehr schnell seltsam und schwierig hätte werden können. Aber wir haben einfach nur die ganze Zeit gelacht.“

Der Schauspieler entschied sich dazu, den Job für das Modehaus anzunehmen, da er schon immer großen Wert darauf legte, gut zu riechen. „Sogar, wenn ich nur ein T-Shirt und Jeans trage, achte ich darauf, gut zu riechen“, versichert er und fügt hinzu, dass er sogar als Teenager bereits das Duftwasser seines Vaters benutzte. „Das war nicht so edel wie das, was ich selbst nehme, aber ich habe immer darauf geachtet, dass ich etwas verwende.“ Auch den Gucci-Duft kann er nur weiterempfehlen. „Ich mag das Parfüm. Wäre das nicht schrecklich, wenn er ganz schlecht riechen würde?“ (Bang)

Fotios: wenn.com,