Dienstag, 20. Dezember 2011, 13:52 Uhr

Johnny Depp und Vanessa Paradis: Dämliche Trennungsgerüchte

Los Angeles. In schöner Regelmäßigkeit machen Krisenberichte aus dem Hause Johnny Depp (48) und Vanessa Paradis (39) die Runde. Nun heißt es, dass der schöne Depp und seine französische Frau sich getrennt hätten.

In die Welt gesetzt hat die Meldung das US-“Star Magazin”, dass des öfteren komplett danebenlag mit seinen schlecht recherierten Berichten. Dem Blatt zufolge soll Johnny Depp in den letzten Wochen zuviel getrunken und gefeiert haben.

Am 20. November habe er sich obendrein in einem New Yorker Club, am Rande seiner Film-Promotour, auch noch mit sieben Frauen vergnügt!

Ein angeblicher Augenzeuge berichtete: “Er flirtete mit Frauen, die wie Models aussahen und tanzte mit mehreren Mädchen. Die Leute haben sich gefragt, ob er wieder Single ist, denn es sah definitiv danach aus.” Das Johnny Depp wie ein Single ausgesehen hat, ist natürlich ein Skandal!

Die Sängerin soll ihren Langzeit-Lebenspartner, mit dem sie seit 13 Jahren Tisch und Bett teilt, sogar schon seit längerem aus dem gemeinsamen Haus geschmissen haben und der halte sich nun angeblich allein in Los Angeles auf. Sie dagegen sei mit den Kindern auf den Anwesen in Südfrankreich geblieben.

Nun kommen die Spekulationen just zu einem Zeitpunkt, wo Depp ein bißchen Werbung für seinen neuen Film ‘Rum Diary’ nötig hat, in dem er einen einsamen, versoffenen Journalisten spielt.

Fotos: wenn.com