Mittwoch, 21. Dezember 2011, 11:05 Uhr

George Michael: Gesundheitszustand hat sich verbessert

Wien. George Michael geht es laut einem seiner behandelnden Ärzte wieder besser. Nachdem der 48-jährige Sänger vor einem Monat in Wien an einer Lungenentzündung erkrankt und in das dortige Allgemeine Krankenhaus (AKH) gebracht worden war, gibt Dr. Christoph Zielinski nun Entwarnung. Obwohl noch nicht feststehe, ob Michael zu Weihnachten wieder in seine britische Heimat zurückkehren könne, gehe es ihm bedeutend besser.

Im Interview mit dem ORF-Radio sagte der Arzt: “Wir wissen, dass es ihm gut geht und wir sind insgesamt optimistisch.”

Gegenüber dem ‘Radio Wien Magazin’ erklärte Zielinski zudem auf die Frage, wo der Star das Fest der Liebe verbringen werde: “Das ist eine Sache, die wir nicht zu entscheiden in der Lage sind, und das ist etwas, das mit dem Patienten gemeinsam getroffen werden muss.”

Michaels Freund Fadi Fawaz hatte hingegen vor kurzem noch behauptet, dass er und sein Lebensgefährte die Festtage gemeinsam in England verbringen könnten. “Weihnachten daheim. Ich kann heute nicht mit dem Lächeln aufhören, das ist der beste Tag aller Zeiten”, freute dieser sich im Gespräch mit dem ‘Daily Star’ und fügte hinzu: “Es geht ihm immer besser und es gibt keinen Grund, sich Sorgen zu machen.” (Bang)

Foto: wenn.com