Mittwoch, 21. Dezember 2011, 23:30 Uhr

Michael Douglas: Sohn muß vier Jahre länger im Knast bleiben

Los Angeles. Er hat nix dazugelernt: Cameron Douglas, 32-jähriger Sohn von Hollywoodstar Michael Douglas, ist zu viereinhalb weiteren Jahren Haft verurteilt worden, weil er im Gefängnis mit Drogen erwischt wurde. Erst im April 2010 war der junge Douglas wegen Drogenvergehen zu fünf Jahren verurteilt worden.

Richter Richard Berman vom Bundesgericht in New York zählte allein vier Fälle auf, bei denen Camerons Anwältin verschreibungspflichtigen Anti-Depressiva-Medikamente für ihn in ihrem BH ins Gefängnis geschmuggelt habe. Zudem habe man in seiner Zelle Heroin gefunden

Er kenne keinen anderen Angeklagten der so schamlos und rücksichtslos gehandelt habe.

Der Richter empfahl dem einzige Sohn von Michael Douglas und Ex-Frau Diandra auch, sich im Gefängnis einer medikamentösen Behandlung und psychologischen Betreuung zu unterziehen.

Zuvor bettelte der 32-jährige noch um Gnade, er wolle sein Leben ändern und Entertainer werden.

Er erklärte: “Es tut mir leid für meine Familie und meine Lieben, dass ich ihnen durch mein Handeln diesen Alptraum beschere. Ich bitte um eine Chance, für meine jüngeren Brüder und Schwestern ein Vorbild zu sein.”

Cameron fiügte hinzu: “Ich fühle mich einfach nicht wohl in meiner Haut. Ich schäme mich. Ich gebe mich geschlagen.”

Douglas war bereits 1999 und 2007 wegen Drogendelikten in Haft. Cameron Douglas könne nun frühestens 2019 entlassen werden.

Foto: wenn.com