Mittwoch, 21. Dezember 2011, 13:20 Uhr

Stromberg sucht noch Fans, die für seinen Kinofilm zahlen

Köln. Stromberg (Christoph Maria Herbst)  ist einer der großen Serienstars auf ProSieben. Wie berichtet, soll aus der Erfolgsserie nun auch ein Kinofilm werden und auch mittels des besonders in letzter Zeit auch öffentlich recht populär gewordenen Crowdfoundings soll der Film auch finanziert werden.

Das Projekt “Stromberg – Der Film” startete am 15. Dezember 2011 und wird bereits von mehr als 2.000 Investoren mit einer Gesamteinlage von über 600.000 Euro unterstützt.

Durch dieses Engagement haben die Stromberg-Fans schon mehr als die Hälfte der verfügbaren Anteile im Gesamtwert von eine Millionen Euro erworben. Das klingt großartig und wie titelte der ‘Tagesspigel’ so passend dazu: “Wer lachen will, muß zahlen!”

Neben einer Beteiligung an den Erlösen aus der Kinoauswertung des Films erhalten Investoren attraktive Mehrwerte. Dazu gehören der Zugang zur Investors-Lounge mit regelmäßigen Updates zum Stand der Produktion und exklusiven Hintergrundberichten sowie eine persönliche Investoren-Urkunde. Je nach Anzahl der erworbenen Anteile wird der Investor dann auch namentlich im Abspann genannt und kriegt auch noch exklusive Tickets zur Kinopremiere!

Stromberg-Produzent Ralf Husmann sagte dazu: “Die ersten sieben Tage waren grandios! Fand nicht nur Gott bei der Erschaffung der Erde, sondern auch wir bei der Aktion ‘Stromberg – Der Film!’ Vielen Dank an alle, die bislang schon dabei sind! Wir hoffen, es geht so weiter, mit Gott, der Erde und der Aktion!”

Noch bis zum 15. März 2012 haben potentielle Investoren Zeit, Anteile im Gesamtwert von 1 Millionen Euro zu erwerben. Wird diese Summe am Stichtag erreicht, startet die Produktion des Films Ende 2012, ein geplanter Kinostart wäre im Frühjahr 2013.

Interessierte können sich unter Stromberg-Der-Film.de alle weiteren Infos zum Projekt, zum Investment und zum Film finden.

Derzeit läuft auf ProSieben übrigens die fünfte Staffel!

Fotos: ProSieben/Willi Weber