Donnerstag, 22. Dezember 2011, 22:18 Uhr

"Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“: Das ist der erste Trailer!

Los Angeles. Zwar kommt das mit Spannung erwartete Sequel von Herr der Ringe, erst am 13. Dezember 2012 in die deutschen Kinos, aber pünktlich zum Fest gibt es den ersten Trailer! Der Oscar-preisgekrönte Filmemacher Peter Jackson präsentiert „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“, den ersten Film der zweiteiligen Kinofassung des nach wie vor sehr populären Meisterwerks „Der Hobbit“ von J.R.R. Tolkien. Der zweite Film heißt „Der Hobbit: Hin und zurück“.

Beide Filme spielen in Mittelerde 60 Jahre vor „Der Herr der Ringe“, den Jackson und sein Filmteam als Blockbuster-Trilogie auf die Leinwand brachten – Höhepunkt war der Oscar-preisgekrönte „Der Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs“.

Im Mittelpunkt von „Der Hobbit“ steht der Titelheld Bilbo Beutlin, der unversehens an einer epischen Mission teilnehmen muss: Es gilt, dass Zwergenreich Erebor zu befreien, das vor langer Zeit vom Drachen Smaug unterworfen wurde.

Überraschend taucht der Zauberer Gandalf der Graue bei Bilbo auf, und schon bald begleitet der Hobbit die Gruppe der 13 Zwerge unter der Führung des legendären Kriegers Thorin Eichenschild. Ihre Reise führt sie in die Wildnis, durch gefährliche Gebiete, in denen es von Goblins und Orks, tödlichen Wargen und gigantischen Spinnen, Pelzwechslern und Zauberern nur so wimmelt.

Ihr Ziel liegt zwar in den östlichen Wüsten des Einsamen Berges, doch zunächst müssen sie aus den Goblin-Tunneln entkommen, wo Bilbo jenem Wesen begegnet, das sein Leben nachhaltig beeinflussen wird: Gollum.
Hier, allein mit Gollum am Ufer eines unterirdischen Sees, lernt der bescheidene Bilbo Beutlin nicht nur abgrundtiefe Bosheit, sondern auch Mut auf eine Art kennen, die sogar ihn überrascht.

Und er kommt in den Besitz von Gollums Ring, den dieser „mein Schatz“ nennt und der über unerwartete, nützliche Kräfte verfügt… ein einfacher goldener Ring, der untrennbar mit dem Schicksal von ganz Mittelerde verbunden ist. Doch davon kann Bilbo noch nichts ahnen.

Ian McKellen ist wie schon in der „Herr der Ringe“-Trilogie als Gandalf der Graue dabei, und Martin Freeman übernimmt die Rolle des Titelhelden Bilbo Beutlin.

Bewährte Darsteller aus der Trilogie „Der Herr der Ringe“ wirken auch diesmal wieder mit: Cate Blanchett als Galadriel, Ian Holm als der ältere Bilbo, Christopher Lee als Saruman, Hugo Weaving als Elrond, Elijah Wood als Frodo, Orlando Bloom als Legolas und Andy Serkis als Gollum. Zum Ensemble gehören außerdem (in alphabetischer Reihenfolge) Richard Armitage, John Bell, Jed Brophy, Adam Brown, John Callen, Luke Evans, Stephen Fry, Ryan Gage, Mark Hadlow, Peter Hambleton, Barry Humphries, Stephen Hunter, William Kircher, Evangeline Lilly, Sylvester McCoy, Bret McKenzie, Graham McTavish, Mike Mizrahi, James Nesbitt, Dean O’Gorman, Lee Pace, Mikael Persbrandt, Conan Stevens, Ken Stott, Jeffrey Thomas und Aidan Turner.

Die Drehbücher zu „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“ und „Der Hobbit: Hin und zurück“ verfassten Fran Walsh, Philippa Boyens, Guillermo del Toro und Peter Jackson. Die Filme werden von Peter Jackson zusammen mit Fran Walsh und Carolynne Cunningham produziert. Als Executive Producers sind Ken Kamins und Zane Weiner beteiligt, Philippa Boyens co-produziert.

Unter Jacksons Regie werden beide Filme hintereinander in digitalem 3D unter Verwendung der neuesten Kamera- und Stereotechniken gedreht, und zwar in den Stone Street Studios in Wellington sowie an Originalschauplätzen in Neuseeland.

Zum bewährten Kreativteam, das auch jetzt wieder in Jacksons Crew vertreten ist, gehören Kameramann Andrew Lesnie, Produktionsdesigner Dan Hennah, die Konzeptdesigner Alan Lee und John Howe, Komponist Howard Shore sowie der für Make-up und Frisuren verantwortliche Peter King. Die Kostüme gestalten Ann Maskrey und Richard Taylor.

Howard Shore komponiert die Filmmusik.

Fotos: Warner Bros. Pictures release.