Donnerstag, 22. Dezember 2011, 15:27 Uhr

Matthias Schweighöfer: Neues aus der Russendisko

Berlin. Am 29. März 2012 startet der neue Schweighöfer-Film “Russendisko” in den deutschen Kinos. Neben dem unangefochtenen Liebling der deutschen Kinozuschauer spielen auch Friedrich Mücke und Christian Friedel weitere Hauptrollen in der Tragikomödie.

Wir haben neue Bilder!

Obwohl er sich in der Vergangenheit bereits in so manchem Drama – darunter ‘Operation Walküre – Das Stauffenberg Attentat’ und ‘Kammerflimmern’ – als seriöser Schauspieler zeigte, möchte der 30-jährige Star sein Publikum vorerst vor allem zum Lachen bringen.

Im Interview mit TELE 5 gibt sich Matthias Schweighöfer diplomatisch und meint: “Ich glaube, jede Lebensphase bringt ein Interesse für verschiedene Genres, und momentan ist es gerade Zeit für mich, das Komödiantische auszuloten.”

Dabei orientiere er sich an Peter Sellers, der in seinen Filmen ebenfalls austetete “was mit Humor alles möglich ist”. Trotz seiner momentanen Vorliebe für Kömodien ist Schweighöfer sich aber sicher: “Garantiert werde aber auch ich wieder ernste Rollen spielen. Schließlich bin ich erst 30 und habe noch viel Zeit.”

Für das kommende Jahr wünscht sich der Vater einer Tochter, die er mit seiner Lebensgefährtin Ani Schromm großzieht, übrigens vor allem Gesundheit. “Gesundheit ist wirklich das wichtigste Gut auf der Welt. Erst neulich lag ich im Krankenhaus, was für mich ein merkwürdiger Ort ist. Da kriegt man auch Leute mit, die so richtig krank sind”, erinnert Schweighöfer sich an seinen jüngsten Aufenthalt in einer Klinik. Dem Star mußte der Blinddarm entfernt werden.

Dass Schweighöfer vor einem Jahr Vater wurde, freut ihn sehr: “Wenn ich 50 werde, ist meine Tochter gerade 21 – das ist doch herrlich! Da bin ich jetzt schon froh, denn das macht mich wahrscheinlich weniger anfällig für eine Midlife-Krise. Männer, die mit 50 jammern, dass sie keine Kinder haben, denen kann ich nur sagen, dass ich das alles schon hinter mir habe.”

Im Kino ist der Schauspieler momentan in der Komödie ‘Rubbeldiekatz’ neben Alexander Maria Lara zu sehen.

Auf TELE 5 läuft außerdem am 27. Dezember um 20.15 Uhr ‘Soloalbum’ – der Film durch den Schweighöfer und seiner Co-Darstellerin Nora Tschirner 2003 der Durchbruch im Filmgeschäft gelang.

Fotos: Paramount Pictures Germany