Dienstag, 27. Dezember 2011, 10:46 Uhr

Kino-Charts der Woche: "Sherlock Holmes 2“ an der Spitze

Baden-Baden. Knapp zwei Jahre nach seinem ersten Auftritt schlüpft Robert Downey Jr. erneut in die Rolle des Kultdetektivs Sherlock Holmes. Gemeinsam mit seinem Partner Dr. Watson (Jude Law) geht es Erzfeind Professor Moriarty (Jared Harris) an den Kragen. Nach vorläufigen Angaben wurden rund 260.000 Tickets für „Sherlock Holmes: Spiel im Schatten“ von Donnerstag bis Sonntag gelöst. Der Kriminalfilm von Regisseur Guy Ritchie setzt sich damit an die Spitze der offiziellen deutschen Kino-Charts, ermittelt von media control.

„Der gestiefelte Kater“ zieht sich mit 192.000 Besuchern auf Rang zwei zurück. „Rubbeldiekatz“ (163.000 Kinofreunde) verteidigt die Bronzemedaille.

Bereits ihr drittes Leinwandabenteuer bestreiten die Streifenhörnchen Alvin, Simon und Theodore, die während einer Kreuzfahrt spurlos verschwinden. „Alvin & die Chipmunks 3: Chipbruch“ lockte zum Start 143.000 Zuschauer vor die Leinwände, was Platz fünf bedeutet.

Ebenfalls neu in den Top Ten ist das packende Polit-Drama „The Ides Of March – Tage des Verrats“. George Clooney und Ryan Gosling kommen auf 31.000 Kinogänger und Rang neun der Hitliste.

Übrigens: “Eine ganz heiße Nummer” zieht eine freudige Bilanz: Über einer Millionen Zuschauer heizte der Film in der kalten Jahreszeit mit seiner bayerischen Verbalerotik bereits ordentlich ein. Mit seinem besonderen Charme und frischem Witz zieht der Film nach wie vor die Besucher in die Kinos und wurde zu einem der größten Überraschungserfolge dieses Jahres.

Foto: Warner Bros.