Dienstag, 27. Dezember 2011, 18:14 Uhr

Marc Terenzi will ein Horror-Festival in Berlin etablieren

Berlin. Sänger Marc Terenzi will seiner Ex-Gattin Sarah Connor folgen und nach Berlin umziehen. Der 33-Jährige plant auf dem Gelände des seit Jahren brachliegenden Spreeparks die Etablierung eines Horror-Festivals.

Gerd Emge von der Firma Emge-Sicherheitsdienste verwaltet seit einigen Jahren das ca. 30 Hektar große Gelände im Plänterwald im Osten der Stadt und befindet sich offenbar schon in Gespräch mit dem Entertainer aus Boston. “Wir sind in aktuellen Gesprächen. Herr Terenzi will ja nach Berlin ziehen und ist ganz begeistert von dem Gelände”, sagt Emge der ‘Berliner Zeitung’.

Terenzi plane im Spreepark eine Horror-Show mit Monstern und Vampiren, ähnlich seinen “Terrenzi Horror Nights“, die seit 2007 immer an den Wochenenden im Europapark Rust laufen.

Das Horror-Festival von Marc Terenzi könnte der Höhepunkt des Herbstes 2012 werden, zitiert das Blatt Gerd Emge, der schon Techno-Events in den heute völlig maroden Vergnügungspark holte, in dem noch Karrussells und sogar ein Riesenrad vor sich hinrosten.

Terenzi, der sich inzwischen auch als Modedesigner und DJ versucht, äußerte sich bis jetzt noch nicht zu den Plänen.

Foto: Steffen Knesebeck/WENN.com