Dienstag, 27. Dezember 2011, 13:10 Uhr

Russenmilliardär holt sich die Red Hot Chili Peppers nach Hause

New York. Der Countdown läuft, nicht mal mehr eine Woche bis das neue Jahr eingeläutet wird. Eine der heißesten Silvesterpartys gibt jedes Jahr der russische Milliardär Roman Abramowitsch (45) in St. Barts in seinem 90 Millionen teuren Anwesen am Gouverneur Beach.

Für seine 300 Gäste hat Abramowitsch diesmal die Red Hot Chili Peppers gebucht. Die Party soll von 22 Uhr bis 4 Uhr morgen am Neujahrstag dauern und die Band soll angeblich umgerechnet rund 3,8 Millionen Euro dafür kassieren!

Auch dieses Jahr gibt es für die Gäste Getränke, Buffet und ein Top DJ inklusive. Eine Quelle erzählt der ‘New York Post’: “Jeder auf der Insel versucht bei dieser Party dabei zu sein. Die Gästeliste wird jedes Jahr härter.“ Natürlich versucht jeder, der in diesem Promi-Urlauberparadies was auf sich hält, versucht dabei zu sein.

Die Gäste kommen mit Yachten zur Party gefahren und eine Dame checkt die Namen der Gästeliste, wie der Insider hinzufügt. Der Alleswisser verrät: “Ein Mädchen sitzt am Hafen mit einem Laptop und überprüft ob der Name auf der Liste steht. Die Leute die nicht drauf stehen, drehen total durch!“

Schon im letzten Jahr hatte alles was Rang und Namen hat bei ihm gefeiert. Die Black Eyed Peas waren der musikalische Act des Abend, während Selma Hayek, Ellen DeGeneres, Madonnas Impresario Guy Oseary, Harvey Weinstein, Julian Schnabel, Ron Perlman, Alessandra Ambrosio und etliche andere Prominente zusammen feierten.

Foto: wenn.com