Dienstag, 27. Dezember 2011, 9:30 Uhr

Taylor Lautner feierte Twilight-Ende mit einem Dessert

Los Angeles. Taylor Lautner feierte seine letzte ‘Twilight’-Szene mit einem Dessert. Der Schauspieler, der in der ‘Twilight’-Saga den Werwolf Jacob Black darstellt, ist für seinen muskelbepackten Körper bekannt. Für diesen musste er allerdings während der Dreharbeiten einen strengen Ernährungsplan einhalten und viel Sport treiben.

Der Abschluss des Projekts bedeutet für den Star deshalb, dass er sich in Zukunft ab und zu auch einmal etwas gönnen kann. So feierte Lautner die letzte Szene des Films, in der er mit nacktem Oberkörper zu sehen ist, mit einem Nachtisch.

“Nach der letzten oberkörperfreien Szene wurde riesig gefeiert”, erinnert sich der Teenie-Schwarm im Interview mit ‘Parade’. “Ich bin losgegangen und habe das erste Mal seit langem einen Nachtisch gegessen und mir ein paar Tage vom Fitnessstudio freigenommen.”

Das Ende der ‘Twilight’-Reihe bringe Taylor Lautner aber keineswegs dazu, nur noch zu Naschen. Vielmehr schätze er es jetzt einfach, die Möglichkeit dazu zu haben. “Ich habe mich immer gesund ernährt, also stopfe ich mich jetzt nicht voll, aber wenn ich gelegentlich ein Eis oder so etwas möchte, dann kann ich es haben.”

Sich in Form zu bringen und diese zu halten, sei nicht immer leicht gewesen, gesteht der 19-Jährige. Grund dafür war vor allem, dass er neben den Dreharbeiten Probleme hatte, Zeit für das Fitnessstudio zu finden und so oft wie nötig zu essen.

“Ich habe alle zwei Stunden am Set gegessen und die Leute hielten mir Essen vor die Nase mit der Anweisung ‘Iss, Taylor!'”, beschreibt Lautner seine Set-Erfahrungen. “Dann musste ich meinen Arsch ins Fitnessstudio schieben und das war schwer, weil wir zwölf bis 15 Stunden am Tag drehten.” (Bang)

Foto: Patrick Hoffmann/Wenn.com