Mittwoch, 28. Dezember 2011, 9:54 Uhr

Skandalnudel Peaches Geldof denkt nicht wieder an Hochzeit

London. Peaches Geldof möchte in den nächsten Jahren noch nicht heiraten. Die Tochter von Bob Geldof bekam bereits vor über einem halben Jahr die Frage aller Fragen von Rocker Thomas Cohen gestellt, besteht aber darauf, in nächster Zukunft nicht heiraten zu wollen.

“Wir haben uns zum ersten Mal vor vier Jahren getroffen und trafen letztes Weihnachten auf der Portobello Road in Notting Hill, London, erneut aufeinander und kamen wieder zusammen – und da hat er mich auch gefragt. Es war romantisch. Ich bin wirklich glücklich”, schwärmt Geldof im Gespräch mit der britischen Ausgabe der Zeitschrift ‘Star’. “Aber wir wollen in den nächsten paar Jahren noch nicht heiraten.”, sagte die Tochter von Live-Aid-Initiator Bob Geldof.

Aktuell sieht sich das Paar vielmehr mit den Herausforderungen konfrontiert, die auf einen frischgebackenen Hauseigentümer zukommen, berichtet das 22-jährige britische It-Girl. Die Beiden erstanden nämlich erst kürzlich ein Haus im Londoner Stadtteil Whitechapel.

“Es ist ein viktorianisches Haus mit drei Schlafzimmern und ich habe heute den ganzen Tag damit verbracht, das mit der Hypothek zu regeln – es ist merkwürdiges Erwachsenen-Gebiet”, befindet Geldof. “Und es war auch wirklich kompliziert es zu bekommen. Sie hätten es mir beinahe nicht gegeben; vielleicht, weil sie mich erkannt haben. Es ist das perfekte Haus und die perfekte Größe und wir haben es ziemlich günstig bekommen.”

Im August 2008 heiratete Peaches Geldof Max Drummey, Sänger und Frontmann der US-Band Chester French, sie beendeten die Ehe jedoch am 12. Februar 2009.(Bang)