Mittwoch, 28. Dezember 2011, 17:47 Uhr

Will Smith von Ex-Kollegin als Egomane beschimpft

Los Angeles. Will Smith wird von Janet Hubert, seiner ehemaligen Kollegin in der Serie ‘Der Prinz von Bel Air’ als”Egomane” und “Arschloch” bezeichnet. Die Schauspielerin, die in der Sitcom die Rolle der Tante Vivian übernahm, war vor kurzem bei einer Reunion der Besetzung nicht anwesend und begründet dies mit ihrer Abneigung gegen ihren damaligen Co-Star Will Smith.

“Es wird niemals eine Reunion geben – genauso wenig, wie ich niemals irgendetwas mit einem Arschloch wie Will Smith machen werde”, schimpft die 55-Jährige im Gespräch mit ‘TMZ’.”Er ist immer noch ein Egomane und ist nicht erwachsen geworden. Diese ständige Reunion-Sache wird niemals in meinem Leben passieren, außer es gibt eine Entschuldigung. Aber dieses Wort kennt er nicht.”

Hubert (auf dem Foto links) wurde 1993 nach drei Jahren in der Sendung von Daphne Maxwell Reid ersetzt und ist sich sicher, dass sie die Serie verlassen musste, weil sie sich nicht dem damals 22-jährigen Smith unterordnen wollte.

Der heute 43-Jährige betonte dagegen bereits in der Vergangenheit, dass er nichts mit ihrem Rauswurf zu tun hatte, sondern dass Huberts schlechte Einstellung zur Kündigung geführt habe. “Janet sagte einmal: ‘Ich bin seit zehn Jahren in diesem Geschäftund dieser Rotzlöffel kommt hier an und übernimmt die Show.’ Egal was, für sie bin ich einfach der Antichrist”, erklärte er damals in einem Radio-Interview. (Bang)