Donnerstag, 29. Dezember 2011, 20:18 Uhr

Lady Gaga: "Für mich war die ganze Kindheit Show"

New York. Lady Gaga war als Kind ständig überdreht und genoss es, im Mittelpunkt zu stehen. Die Sängerin, die für ihre ausgefallenen Bühnenkostüme und extravaganten Outfits bekannt ist, stand schon immer gerne im Rampenlicht.

Deshalb ließ sie auch als Kind keine Gelegenheit aus, die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, wenn sich die Gelegenheit dazu bot. Im Gespräch mit der britischen Ausgabe der Zeitschrift ‘Elle’ enthüllt sie: “Für mich war die ganze Zeit Show und ich war ein total abgedrehter Spaßmacher.”

Auch wenn die Musikerin nicht arbeitet, dann verhält sie sich ganz genauso, wie ihre Fans sie auch auf der Bühne kennen, behauptet sie. “Jeder fragt mich immer nach der Frau, die ich bin, wenn ich alleine bin. Was passiert, wenn sie ihre Perücke abnimmt, ihre Kleidung ablegt? Aber die Wahrheit ist, dass ich dann noch immer dieselbe bin.”

Dazu gehört auch ihr Wunsch, nichts geschenkt zu bekommen. Denn obwohl sie es auf dem Weg zum Ruhm nicht immer leicht hatte, wünscht sich die 25-Jährige, dass dies in Zukunft genauso bleibt. “Als ich jung war, habe ich kämpfen müssen und als Künstlerin kämpfe ich weiter. Das ist etwas, wofür ich als Künstler gebetet habe”, erklärt sie und fügt hinzu: “Ich möchte wirklich etwas Psychotisches und Außerkörperliches und Magisches und Ungewöhnliches erfahren, das mir dabei hilft, meine Kreativität zu fördern und meine gequälte Realität an den Ort des doppelten Regenbogens zu führen”, versinnbildlicht Gaga etwas nebulös. (Bang)