Donnerstag, 29. Dezember 2011, 12:06 Uhr

Neue Doku-Soap: Deutsche suchen in Osteuropa nach der großen Liebe

München. Das wird ja immer verrückter: Vier ganz unterschiedliche deutsche Männer im besten Alter versuchen jetzt ihr Glück in Russland, Rumänien und der Ukraine und haben die Kameras von RTL II dabei.

Die sechsteilige Doku-Soap begleitet die einsamen Herzen bei ihrer Suche nach einer Partnerin im Ausland. Wie werden sich die Single-Männer in Osteuropa schlagen? Was stellen die Männer alles an, um sich als begehrenswerter Partner fürs Leben zu präsentieren? Und wer wird tatsächlich die große Liebe finden?

Die Doku-Soap begleitet männliche Singles auf ihrer Suche nach der Frau fürs Leben. Da sie in Deutschland jahrelang keine passende Partnerin gefunden haben, versuchen sie ihr Glück in Rumänien, Russland und der Ukraine und sind überzeugt, dass die Frauen dort “besser” sind. Mit Hilfe von Vermittlungsagenturen nehmen die liebeshungrigen Männer an arrangierten Dates teil, die in den Heimatländern der heiratswilligen Frauen stattfinden.

Drei Männer machen sich auf die Suche nach ihrer Traumfrau in Osteuropa. Walther (50, Foto oben) war noch nie verheiratet und träumt schon lange von einer eigenen Familie. Der Reiseverkehrskaufmann hat eine große Leidenschaft für Mode und Romantik. Mit Hilfe einer Partnervermittlerin will er nun endlich in St. Petersburg die passende Frau finden. Doch die Suche wird für ihn zu einer emotionalen Achterbahnfahrt. Walther beißt sich an den schönen Russinnen die Zähne aus und kann trotz ausgefallener Geschenke nur schwer bei ihnen landen. Der vielgereiste Mann lässt kein Fettnäpfchen aus. Und dann verdreht ihm die 42-jährige Natalia den Kopf…

Warum er sich im Ausland umschaut, erklärt er so: “Die deutschen Frauen merken nicht, dass Sie sich durch die Emanzipation mehr schaden als nutzen. Sie sollen mehr die ‘Waffen der Frauen’ im traditionellen Sinn nutzen. Eine Frau, die ein bisschen Schwäche zeigt, wirkt besser auf einen Mann als eine Emanze. Das klassische Verhalten zwischen Mann und Frau steckt in unserem Unterbewusstsein. Frauen, die versuchen, dies zu verändern, verunsichern die Männer und schaden sich dadurch selbst, denn ein verunsicherter Mann ist kein ‘richtiger Mann’ mehr und im Unterbewusstsein wollen die Frauen doch alle ‘richtige Männer’. “

Elvis (28) aus Braunschweig ist zurzeit arbeitslos und übergewichtig. Als er noch schlank war, lagen ihm die Frauen scharenweise zu Füßen. Doch das ist lange her. Deshalb beschließt der Fußballfan trotz knapper Kasse nach Odessa zu reisen, um dort eine hübsche Frau zu finden, die ihn mag wie er ist. Im ukrainischen Nachtleben gerät er in Flirtlaune und baggert, was das Zeug hält. Mit Turnschuhen und Sporthose wirkt er auf die gestylte Damenwelt wie ein Exot. Dennoch lässt er nichts unversucht, um die Frauen zu erobern.

Versicherungsmakler Manfred (42, Foto unten) aus Dachau hat es da leichter. Der attraktive und gutsituierte Firmeninhaber ist nach Odessa gereist, um sich trotz der Warnung seiner Freunde mit einer Internetbekanntschaft zu treffen. Doch hält Mila in der Realität auch das, was sie auf ihrem Internetprofil verspricht?

“Traumfrau gesucht”: Folge 1 am Dienstag, 02.01.2012, 21:15 Uhr bei RTL II

Fotos: RTL II