Freitag, 30. Dezember 2011, 16:27 Uhr

Für den neuen RTL-Star Steffen Hallaschka war 2011 brillant

Köln. Steffen Hallaschka hatte ein “brillantes” Jahr 2011. Der Moderator, der nun seit fast einem Jahr das RTL-Magazin ‘Stern TV’ moderiert, kann sich über das nun zu Ende gehende Jahr nicht beschweren. “Das Jahr war einfach brillant, wundervoll und rein beruflich gesehen ein Fest”, freut er sich im Interview mit ‘DWDL.de’.

Wenn der 40-Jährige daran zurückdenkt, wie die Stimmung vor seinem ‘Stern TV’-Einstand war, erinnert er sich vor allem an die hohe Erwartungshaltung. “Es war alles begleitet von einem Grundrauschen und einer irrsinnigen Erwartungshaltung, weil die Nachfolge von Günther Jauch bei ‘Stern TV’ im Vorhinein ziemlich intensiv besprochen wurde. Das ist nach mehr als 20 Jahren bei einem echten Klassiker natürlich nicht verwunderlich”, erklärt der ehemalige NDR-Moderator, der zugibt, schon länger ein Auge auf die erfolgreiche Sendung geworfen zu haben.

“Zu der Erwartungshaltung kam allerdings bei mir auch eine riesige Vorfreude, weil ich mit ‘Stern TV’ immer insgeheim geliebäugelt habe – wobei es mir seinerzeit immer absurd erschien, dass mal jemand anderes die Sendung moderieren würde.”

Jauch, der die Sendung aufgab, um sich seiner Talkshow in der ARD zu widmen, gebe als Produzent von ‘Stern TV’ aber noch immer wichtige Ratschläge. “Er ist nach wie vor der Produzent der Sendung und das ist auch schön und beruhigend zu wissen. Jedes Feedback von ihm höre ich gerne, weil niemand anderes kompetenter über ‘Stern TV’ sprechen kann als der Mann, der es über zwei Jahrzehnte geprägt hat.” (Bang)

Foto: RTL/Stefan Gregorowius