Sonntag, 08. Januar 2012, 16:39 Uhr

Christina Aguilera findet ihre heftig kritisierte, dralle Figur toll

Los Angeles. Christina Aguilera (31), die Walküre der amerikanischen Popmusuk, weiß genau, was es heißt jeden Tag im Rampenlicht zu stehen und kann zum Thema Schönheitswahn eine ganze Menge erzählen. Als internationaler Popstar ist die Blondine schließlich daran gewöhnt, ständig selbstbewusst und stark rüberzukommen, egal was die Presse über sie imer wieder hämisch berichtet.

Dem ‘People-Magazin’ erklärte sie jetzt, wie es ist, sich im Starrummel duchzusetzen und was sie selbst über sich denkt. “Wir Frauen werden deifinitiv wie unter einem Mikroskop betrachtet und stehen unter massiver Beobachtung”, sagte die 31-jährige. Sie denke aber trotzdem total positiv. “Solange ich mich in meiner Haut wohlfühle, habe ich all die Bestätigung, die ich brauche.”

Aber nicht nur die Sängerin selbst, liebt ihren Körper, auch ihr Freund Matt Rutler, sei damit äußerst zufrieden. “Ich habe einen Freund, der meinen Körper liebt.” Sie fügte hinzu: “Ich liebe meinen Körper, mein Sohn ist gesund und glücklich und das ist alles was zählt.”

Aguilera, deren Karriere an einem Tiefpunkt angelangt ist, wird auch in der zweiten Staffel der US-Version “The Voice” Jurorin und Coach sein und will ihre Lebensmottos “Fühl dich wohl in deiner Haut” und “Geh Risiken ein” auch an ihre Schützlinge weiter vermitteln. “Ich bin sehr glücklich, dass ich diesen jungen Frauen etwas beibringen kann und mit ihnen meine Erfahrungen und Hoch und Tiefs teilen kann.”

Foto: wenn.com