Dienstag, 10. Januar 2012, 16:05 Uhr

Daniela Katzenberger gesteht: "Ich bin eine faule Socke"

Berlin. Unser Lieblingsstarlet Daniela Katzenberger kann sich sehr wohl vorstellen, in der sächsischen Metropole Leipzig zu wohnen. Die TV-Blondine hat ein Faible für sächsische Männer und schließt nicht aus, irgendwann einmal dorthin zu ziehen. Schließlich sitzt dort auch ihre Produktionsfirma. “Ich finde die total niedlich. Sie sind sehr ehrlich, herzlich, und ihr Dialekt ist lustig. Ich könnte mir auch vorstellen, in Leipzig zu leben, da ich teilweise öfter da bin als daheim”, erklärt die 25-Jährige, deren Doku-Soap ‘Daniela Katzenberger – Natürlich blond’ derzeit auf VOX zu sehen ist.

Im Gespräch mit der Ossi-Zeitschrift ‘SUPERillu’ verrät Daniela Katzenberger zudem, dass sie trotz ihres Erfolgs noch immer in ihrer kleinen Wohnung in Ludwigshafen wohnt.

“Ja! Denn ich bin eine faule Socke und eine kleine Autistin. Ich brauch mindestens ein halbes Jahr, bis ich mich an eine neue Wohnung gewöhnt habe”, gesteht sie. “Es stehen jetzt noch die Umzugskartons von dem Umzug vor einem Jahr herum. Außerdem bekomme ich ganz viele Sachen geschickt, Taschen zum Beispiel. Die schon wieder umräumen? Nee!”

Obwohl der Reality-TV-Star in seiner Sendung offen über sein Privatleben plaudert, sind einige Themen für die Super-Blondine dennoch tabu. “Über meinen Stuhlgang, mein Sexleben und mein Konto möchte ich auch nicht reden. So was würde ich selbst niemanden fragen”, erklärt sie. “Als ich noch Kellnerin war, wollte es doch auch niemand wissen!”

Heute Abend gibt es um 20.5 Uhr eine neue Folge ihrer Serie ‘Natürlich blond’.

Fotos: VOX/99Pro