Dienstag, 17. Januar 2012, 9:17 Uhr

Lindsay Lohan schleicht sich bei Globes-Aftershow-Party ein

Los Angeles. Nach der Verleihung der begehrten Golden Globes am vergangenen Sonntag zog es viele Stars zu verschiedenen Aftershow-Partys und unterschiedlichen Clubs, darunter das mondäne Chateau Marmont in Los Angeles.

Auf der Party der Weinstein Company (ein US-amerikanisches Filmstudio) tummelten sich unter anderem bekannte Hollywood-Größen wie Bradley Cooper (37), der vor kurzem vom “People”-Magazin zum Sexiest Man der Welt gewählt wurde, aber auch Starlet-Oma Paris Hilton (30). Und natürlich durfte eine bei der Party nicht fehlen: Lindsay Lohan (25). Obwohl die Schauspielerin im Jahr 2011 in keinem einzigen Film zu sehen war, weil sie in dieser die Zeit mit reichlich juristischen Problemen zu tun hatte, mischte sich die Skandalnudel unter die Ansammlung internationaler Stars.

In ihrem cremefarbenen, hochgeschlossenen Kleid sah Lohan allerdings ganz bezaubernd aus und zog so einige Blicke auf sich. Wie man sieht, braucht man anscheinend keinen bedeutenden Preis abräumen, um trotzdem im Gespräch zu bleiben. Ein Insider verriet, dass sich die Schauspielerin angeblich durch den Hintereingang ins Hotel schlich. “Für die Fototermine bannte sie sich dann ihren Weg zum Eingang.”

Auf der Party erschienen die ganz Großen von Hollywood, von denen viele ein paar Stunden zuvor, mit einem oder mehreren Globes ausgezeichnet wurden. In bester Laune und gerade frisch mit dem begehrten Preis für ihre schauspielerischen Leistungen belohnt, kam auch Michelle Williams zu der Weinstein-Veranstaltung, ebenso Transformer-Star Rosie Huntington-Whiteley (24) mit ihrer guten Freundin und Mode-Designerin Georgina Chapman.

Paris Hilton feierte ausgelassen zusammen mit Lady Victoria Hervey und Sängerin Natasha Bedingfield (30). Ebenfalls anwesend bei der jährlichen Party, waren Jessica Alba (30) und Rob Lowe (47).

Es gab aber auch noch andere After-Partys in Hollywood, die an diesem Abend gut besucht waren, darunter eine Veranstaltung des Fernsehsenders HBO, die zum Beispiel die Globe-Gewinnerin Laura Dern und ihr Ehemann Ben Harper besuchten. Sie reichten zwar 2010 die Scheidung ein, aber am Sonntag wirkte das Paar ziemlich vertraut miteinander.