Dienstag, 17. Januar 2012, 10:20 Uhr

Mein Gott, Walther! Der Fremdschäm- Casanova auf Jagd in St. Petersburg

Berlin. Die sechsteilige Doku-Soap ‘Traumfrau gesucht’ begleitet seit drei Wochen immer Montagabend auf RTL II vier Männer bei ihrer aufregenden Suche nach einer Partnerin im Ausland. Als Fremdschäm-Star hat sich längst der 50-jährige Walther herauskristallisiert, der sich für DEN Casanova schlechthin hält.

Das ohnehin schon sehr merkwürdige Kupplungs-Format bot auch gestern wieder einige höchst amüsante, aber auch irgendwie seltsame Szenen. Walther ist immer noch in St. Petersburg. Fazit: Nach einem heftigen Streit mit Partnervermittlerin Ksenia sucht er jetzt auf eigene Faust nach seiner Traumfrau… Welch Dramaturgie! Großartig!

Vor allem Physiotherapeutin Natalia lässt ihn nicht mehr ruhig schlafen. Nachdem das erste Date mit der schönen Russin im Fiasko endete, will der Berliner jetzt ein zweites Treffen arrangieren. Er fährt zu ihr nach Hause, bereitet im Hof einen Weg aus Rosenblättern und lauert ihr im Hausflur auf. Und Natalia lässt sich tatsächlich auf ein zweites Rendezvous ein.

Der schöne Walher bevorzugt nämlich ausschließlich Frauen im Alter von 20-40 Jahren. Warum aber keine der ausgewählten Damen auf seine Avancen eingeht, kann sich Walther ja wirklich gar nicht erklären. Dabei ist die Frage eigentlich leicht zu beantworten, je mehr man dem Geschehen vor der Kamera folgt. Bei einer Schulung, die die Partnervermittlerin Ksenia organisiert hatte, versteht der in die Jahre gekommene Herr, der sich selbst als absoluten Gentleman bezeichnet, einfach nicht, dass die hübschen Frauen, die da vor ihm sitzen, keine potentiellen Flirt-Kandidatinnen für ihn sind.

Die nette Damen-Runde diente lediglich dazu, dem Reiseverkaufsmann und seinem guten Freund Carsten zu erklären, worauf die russischen Frauen bei Männern besonderen Wert legen. Mit seiner Hartnäckigkeit und schmierigen Anmachversuchen bringt er seine Partnervermittlerin während des Coachings zur absoluten Verzweiflung.

Das Date mit seiner bereits dritten Natalia läuft dann auch gewaltig schief und Walther ist auf 180. Da ist zum Beispiel die tiefe Stimme der Frau, die ja “nicht normal sei” und ihr Kleidungsstil. Wie könne man es überhaupt wagen, in einer Jeans aufzutauchen, als Dame?! Mein Gott Walther….

Nach seinem völlig unangebrachten und vor allem unhöflichen Verhalten klappt es auch mit dieser wesentlich jüngeren Dame nicht. Dafür macht Walther aber natürlich wie stets nicht sich selbst verantwortlich, sondern seine Vermittlern Ksenia, die ihm ständig versucht klarzumachen, dass er sich doch bitte eine Frau in seinem Alter suchen soll.

Und dann kommt es schließlich zum heftigen Streit zwischen den beiden und kurz um beendet der Reiseverkaufsmann die Zusammenarbeit. Mal schauen, was er im Alleingang erreicht… Ab nächste Woche ist das zu sehen! Unbedingt einschalten. Beste Comedy!

Fotos: RTL II