Donnerstag, 19. Januar 2012, 11:25 Uhr

Elton John: Ehemann David Furnish lästert weiter über Madonna

Los Angeles. Elton Johns Mann David Furnish glaubt, dass Popdiva Madonna ihren Golden Globe gewann, weil sie sich im Gegenzug bereit erklärte, einen Preis zu überreichen. Der Regisseur findet nicht, dass die Sängerin den Preis ‘Bester Filmsong’ für ihr Lied ‘Masterpiece’ aus ihrem Film ‘W.E.’ verdient habe, sondern dieser stattdessen Mary J. Blige oder seinem Mann zugestanden hätte.

“Ich glaube, das war Glück. Wenn das passiert, muss man die Integrität der Awards hinterfragen. Hat Madonna den Golden Globe vielleicht bekommen, weil sie bei den Awards anwesend war und zustimmte, Laudatorin zu sein?”, mutmaßt er im Gespräch mit der ‘New York Post’. “Können sie Madonnas Song singen? Können Sie ihn summen? Das ist ein Lied, das niemand gehört hat, aus einem Film, den nur wenige gesehen haben. Der Preis hätte an Mary J. Blige oder Elton gehen sollen.”

Trotz seiner Kritik an der Auszeichnung, versichert Furnish, dass er nichts gegen die Musik der 53-Jährigen hat. “Ich mag Madonnas Musik, aber nicht ihre Filme. Sie sollte bei dem bleiben, was sie kann.”

Bereits nach der Verleihung der Golden Globes am Sonntag  machte Furnish seinem Ärger via Facebook Luft und schrieb: “Madonna. Bester Song???? Leck mich am Arsch. Dass Madonna ‘Bester Filmsong’ gewonnen hat, zeigt wirklich, dass diese Awards nichts mit Leistung zu tun haben. Es war peinlich, wie narzisstisch ihre Dankesrede war.” (Bang)

Foto: wenn.com