Donnerstag, 19. Januar 2012, 19:26 Uhr

Packender Bergsteiger-Thriller der Extraklasse: "A Lonely Place To Die"

Berlin. Na, da ist ja mit “A Lonely Place To Die- Todesfalle Highlands” endlich mal wieder ein guter Thriller erschienen, über den sich Kritiker wie Fans einig sind: “Intelligente, bösartige, glaubwürdige, wunderschön gefilmte und – am wichtigsten – lohnenswert einzigartige Variante aus dem Survival-Genre”, heißt es da, oder “Starke Schauspieler, Nonstop-Action und glaubwürdige Figuren.”

Und darum geht’s: Unheimliche Laute hallen durch den einsamen schottischen Bergwald. Noch unheimlicher wird es, als die fünf Bergsteiger die Ursache entdecken: Ein kleines Mädchen wurde lebendig in einer Kiste vergraben, durch ein Atemrohr sind ihre Rufe nach draußen gedrungen. Wer kann so etwas Grausames getan haben?

Anna spricht nur Kroatisch und kann nichts erzählen. Dem Kind muss so schnell wie möglich geholfen werden. Deshalb wollen Alison und Rob die Abkürzung über den senkrecht abfallenden “Devil’s Drop” wagen, während die anderen sich mit Anna auf den meilenweiten Weg ins nächste Dorf machen.

Doch die Kidnapper haben die Gruppe bereits im Visier und machen die einsame Wildnis zur Arena eines blutigen Überlebenskampfes …

Seit gestern ist die rasante britisch-kanadische Produktion auch als Kauf-DVD zu haben!

Fotos: Ascot Elite