Freitag, 20. Januar 2012, 19:16 Uhr

Kelly Osbourne wehrt sich gegen Alkoholgerüchte

Los Angeles. Kelly Osbourne (27) wehrt sich jetzt gegen die Gerüchte, dass sie während einer Golden Globes After-Party betrunken gewesen sei. Der TV-Star hat seit 2009 Alkohol und Drogen den Rücken gekehrt und erklärte, dass sie während der Show lediglich als Kritikerin für ihre TV-Show ‘E! Fashion Police’ unterwegs war.

Die Klatschseite ‘Radar Online’ berichtete aber, dass Kelly bei einer Aftershow-Party in LA “besoffen” erwischt wurde.

In einer Reihe von Posts auf ihrer Twitter-Seite wetterte die Osbourne-Tocher: “Das ist lustig, Radar, weil ich während der Gala gearbeitet habe und keine einzige Party besucht habe. Also hört bitte auf Bullshit über mich zu schreiben. Ich bin nicht auf die Golden Globe-Partys gegangen, weil ich gearbeitet habe.”

Sie fügte hinzu: “Ich habe genug dumme Sachen getan und ihr müsst nicht noch Dinge erfinden. Mein Mitbewohner und ich mussten wirklich lachen. Vertraut mir, ich habe zu hart gearbeitet, um mein Leben schon wieder zu zerstören. Ihr seid Arschlöcher! Und das ist ehrlich gesagt alles, was ich zu diesem dummen Thema sagen kann.”

Kelly Osbourne hatte sich vor drei Jahren noch einmal wegen ihrer Sucht behandeln lassen. Nach eigenen Angaben wurde sie bereits mit 13 Jahren medikamentenabhängig.

Foto: wenn.com