Freitag, 27. Januar 2012, 12:57 Uhr

Brad Pitt bevorzugt Weisheit statt ewiger Jugend

Los Angeles/Berlin. Hollywoodstar Brad Pitt trauert seiner Jugend nicht hinterher. Der 48-jährige Schauspieler, der sich für seine Rolle in ‘Die Kunst zu gewinnen – Moneyball’ Hoffnungen auf einen Oscar in der Kategorie ‘Bester Hauptdarsteller’ machen darf, genießt das Älterwerden. “Ich würde nie die Jugend für die Weisheit tauschen, die ich täglich erfahre und erlebe”, versichert er im Gespräch mit der ‘Bild’-Zeitung. “Grau bin ich schon lang, ich habe Angst vor dem Sterben, aber nicht vor dem Älterwerden.”

Der Vater von drei adoptierten und drei leiblichen Kindern, die er mit seiner Lebensgefährtin Angelina Jolie großzieht, sieht die Erfüllung seines Lebens in seiner Vaterrolle und schwärmt: “Es gibt nichts, was dein Leben mehr verändert, als Vater zu sein. Es ist so ein wunderbarer Wechsel deiner Lebens-Perspektiven. Alles relativiert sich. (…) Wir sind eine große Familie – unser 4-Meter-Bett ist immer voll. Die Kids liegen ringsum. Wir sollten ein größeres kaufen.”

Das Familienleben der beiden Superstars und ihrer Kinder passe sich dabei an die gegebenen Umstände an, berichtet der Frauenschwarm weiter. Die Urlaubsorte seien immmer mit Bedacht gewählt, um nicht ständig im Rampenlicht zu stehen: “Städte mit Touristen und Paparazzi sind tabu, aber wir fliegen zu den Geburts-Städten unserer Kinder. Wir waren in Namibia – und da konnten wir uns frei bewegen. Wir versuchen neue Plätze für uns zu entdecken.”

Foto: wenn.vom