Freitag, 27. Januar 2012, 20:37 Uhr

Ian Somerhalder entsetzt über politisch motivierten Katzenmord

Los Angeles. Hollywoodstar Ian Somerhalder (33) sprach jetzt über seinen Schock, als er von einer Katze hörte, die am vergangenen Wochenende getötet wurde. Der tote Körper des Tieres, die einer Familie aus Arkansas gehörte, wurde auf der Türschwelle von Jacob Burris gelegt, auf dem Rücken war der Schriftzug “Liberal” gemalt. Burris ist Kampagnen-Manager für den demokratischen Kandidaten Ken Aden aus Arkansas.

Burris zeigte die grausame Tat bei der Polizei an und Somerhalder bot jetzt an, selbst zur Untersuchung des Falls beizutragen, wenn die Polizei nicht in der Lage sein sollte, die Verantwortlichen zu fassen.

Der “The Vampire Diaries”-Star twitterte: “Lasst uns dieser Sache auf den Grund gehen. Wer immer es ist, sollte in vollem Umfang rechtmäßig verfolgt werden.” Er fügte hinzu: “Das Kätzchen wurde getötet und auf ihr Fell wurde “Liberal” geschrieben. Das ist nicht okay! Wenn die Polizei oder die zuständigen Parteien denjenigen nicht finden, werde ich eine private Untersuchung der Angelegenheit einleiten. Ich bin sicher, viele von euch werden meiner Meinung sein.”

Der Schauspieler ist zur Zeit mit Serien-Kollegin Nina Dobrev liiert. Die beiden verweigerten vor kurzem Gerüchte über einen angeblichen Heiratsantrag.