Freitag, 27. Januar 2012, 15:12 Uhr

Wrestling-Legende Hulk Hogan: Film über sein Leben in Planung

London. Hulk Hogan verrät, dass ein Film über sein Leben in Planung steht. Im Interview mit ‘Digital Spy’ enthüllt der WWE-Star, dass man ihn nach dem Erfolg des Oscar-nominierten Dramas ‘The Wrestler’ auf die Verwirklichung einer Filmbiografie angesprochen habe und er sich diese tatsächlich vorstellen könne.

“Das wäre echt verrückt!” freut er sich und betont, dass ein solches Biopic den Menschen seine wahre Lebensgeschichte nahebringen würde. “Ich weiß nicht, ob die Leute es glauben würden, um ehrlich zu sein, aber ich glaube, dass es sie aus den Socken hauen würde, wenn sie es sehen würden”, ist sich Hogan sich sicher.

Über die Stationen seines Lebens, die in dem Film thematisiert werden könnten, berichtet der 58-Jährige, der bürgerlich Terry Bollea heißt: “In der High School war ich ein fettes Kind, ich hatte während der Schulzeit keine Freundin und bin nie tanzen oder zum Abschlussball gegangen. Ich hatte Angst, am Strand mein Shirt auszuziehen – und dann wurde ich auf einmal richtig fit!” Nachdem er zehn Jahre lang als Bassist in mehreren Bands gespielt hatte, schaffte er schließlich seinen Durchbruch als Wrestler und später auch als Schauspieler.

Die perfekte Besetzung für seine Rolle sei indes Heath Ledger, der allerdings 2008 an einer Medikamentenüberdosis starb. “Er war unglaublich gut”, lobt Hogan den toten Darsteller (‘The Dark Knight’). “Er konnte sich an jede Rolle anpassen.” (Bang)

Foto: wenn.com