Montag, 30. Januar 2012, 14:01 Uhr

Daniel Aminati landete nach Prügelei im Krankenhaus

Berlin. Daniel Aminati wurde bei einer Schlägerei in einer Diskothek verletzt. Der ProSieben-Moderator feierte mit seiner Freundin Anja und weiteren Bekannten im Frankfurter Cocoon Club, bis sie beim Verlassen in einen Streit an der Garderobe gerieten. “Die Dame an der Garderobe bestritt, dass ich meine Marke abgegeben hätte”, erinnert sich Anja gegenüber der ‘Bild’-Zeitung.

Laut Aminati sei es dann zu einer Diskussion mit dem Türsteher gekommen. “Ich bat ihn, mich nicht anzupacken, daraufhin schlug er zu. Freunde von mir wurden auch angegriffen. Dabei traf uns keine Schuld.”

Der 38-Jährige fiel durch den Schlag zu Boden und zog sich eine Platzwunde zu. Zeugen hätten der Polizei berichtet, er sei auch kurz bewusstlos gewesen. Der TV-Star wurde schließlich ins Krankenhaus eingeliefert, wo seine Wunde genäht wurde und er für einen Tag unter Beobachtung stand. “Mir geht es wieder gut. Die Wunde am Kopf ist genäht worden, ich habe wohl auch Blut verloren”, erklärt Aminati, der heute, 30. Januar, noch nicht für ‘taff’ vor der Kamera stehen kann. “Es ist schon bitter, wegen einer Diskussion an der Garderobe danach im Krankenhaus aufzuwachen. Wir haben heute Anzeige wegen Körperverletzung erstattet.”

Aminati war in den 90ern Mitglied der Boygroup Bed & Breakfast und ist seit 2006 für ProSieben tätig, wo er neben ‘taff’ auch Sendungen wie ‘Galileo’ und ‘Die Alm’ moderierte. (Bang)

Foto: wenn.com