Mittwoch, 01. Februar 2012, 13:16 Uhr

Lindsay Lohan will sich eine neue Bleibe suchen

Los Angeles. US-Skandalnudel Lindsay Lohan plant offenbar ihren Umzug. Nachdem die Schauspielerin Anfang Januar auf ihrem Anwesen im kalifornischen Venice Beach von einem ungebetenen Gast überrascht wurde, sucht sie nun angeblich nach einer neuen – und sichereren – Bleibe.

“Ihr Haus ist zugänglicher als Starbucks”, gibt ein Nahestehender gegenüber ‘E! News’ zu bedenken. “Die Leute sitzen draußen in Liegestühlen auf dem Bürgersteig. Dieser letzte Vorfall, bei dem ein Wahnsinniger an ihrer Tür geklopft hat, hat das Fass für sie zum Überlaufen gebracht. Es hat sie auf den Gedanken gebracht umzuziehen.” Nun will Lohan dem Insider zufolge ein umzäuntes Grundstück, das ihr mehr Sicherheit bietet. Zwischenzeitlich soll sie zudem in das in bei Promis beliebte Hotel Chateau Marmont in Los Angeles gezogen sein.

Nach Häusern schaut sich die 25-Jährige indes nicht nur in der Metropole an der US-amerikanischen Westküste um. So ziehe sie auch ihre Heimat auf der anderen Seite der Vereinigten Staaten als Umzugsziel in Betracht. “Wenn jemand so eine große Veränderung durchmacht, ist es normal, dass die Person auch darüber nachdenkt, wieder zu ihren Wurzeln zurückzukehren”, erklärt der Informant. “Und in diesem Falle wäre das New York.”

Gegen den Stalker, der vor wenigen Wochen ihr Haus aufsuchte, konnte sich Lohan derweil vor Gericht durchsetzen. Der Mann namens Lonnie Short wurde dort wegen unbefugten Betretens eines Grundstücks für zwei Jahre auf Bewährung verurteilt und darf sich der Schauspielerin außerdem bis zum Jahr 2014 nicht mehr nähern. (Bang)

Foto: wenn.com